Nexus-Smartphones könnten bald Fotos im RAW-Format speichern

Her damit !5
Die Google Kamera-App des Nexus 6P könnte bald das Speichern von Fotos im RAW-Format erlauben
Die Google Kamera-App des Nexus 6P könnte bald das Speichern von Fotos im RAW-Format erlauben(© 2015 CURVED)

Große Foto-Dateien auf einem Nexus-Smartphone speichern: Offenbar arbeitet Google derzeit an einem größeren Update für seine App Google Camera. Nach der Aktualisierung soll es möglich sein, Fotos gleichzeitig im RAW- und JPG-Format abzulegen.

Das gehe aus einem Teardown des Kamera-App-Updates hervor, berichtet Android Police; die APK der Aktualisierung enthielte Code-Stücke, die auf die Einführung des Features mit Version 3.2 hindeuten. Allerdings könnte die Option nur für Googles eigene Geräte zur Verfügung gestellt werden: Der Code enthalte auch den Hinweis auf "HDR+" – ein Modus, der mit dem Nexus 5 eingeführt wurde und exklusiv die Smartphones und Tablets von Google auszeichnet.

Mehr Bildinformationen erhalten

Anscheinend werden Fotos auf Nexus-Geräten künftig gleichzeitig als JPG und RAW gespeichert. Auf diese Weise würde Google einer Verwirrung der Nutzer vorbeugen, da beispielsweise die Galerie die Anzeige von unkomprimierten Bildern nicht unterstützt. Die Möglichkeit, Bilder im RAW-Format zu speichern, befinde sich derzeit in der Testphase – ob sie tatsächlich mit dem nächsten Update von Google Camera eingeführt wird, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden.

Die Vorteile des RAW-Formats liegen auf der Hand: Dadurch, dass die Fotos nicht komprimiert werden, stehen dem Fotografen alle möglichen Bildinformationen für die Nachbearbeitung zur Verfügung. Viele aktuelle Top-Smartphones wie das LG G5 bieten Euch bereits ab Werk die Möglichkeit, Bilder in dem unkomprimierten Format abzuspeichern. Mitunter sind dafür aber noch manuelle Einstellungen nötig – mit dem parallelen Speichern von RAW und JPG könnte das über Google Camera in Zukunft einfacher werden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.
Huawei P10 Plus vs. Honor 8 Pro: Wozu 200 Euro mehr zahlen? [mit Video]
4
Gleich und gleich gesellt sich gern: Huawei P10 Plus und Honor 8 Pro (v.li.)
Die Datenblätter des Huawei P10 Plus und des Honor 8 Pro lesen sich nahezu identisch, bis auf den Preis. Warum? Der Test.
Huawei MateBook E: Neues Conver­ti­ble-Tablet erscheint Ende Juni
Michael Keller
Das Huawei MateBook E soll einen besseren Neigungswinkel bieten als der Vorgänger
Zusammen mit dem MateBook X hat Huawei auch ein neues 2-in-1-Gerät vorgestellt: Das MateBook E soll nicht zuletzt bei der Video-Wiedergabe glänzen.