Nintendo Classic Mini verkaufte sich im April besser als PS4 und Xbox

Supergeil !6
Die Retro-Konsole Nintendo Classic Mini verkauft sich besser als erwartet
Die Retro-Konsole Nintendo Classic Mini verkauft sich besser als erwartet(© 2016 CURVED)

Die Nachfrage übersteigt das Angebot: Offenbar könnte Nintendo deutlich mehr Einheiten seiner Retro-Konsole Nintendo Classic Mini absetzen – die Verkaufszahlen von April 2017 sprechen eine deutliche Sprache. Doch das Unternehmen hat andere Pläne.

Der Sieger in Bezug auf die meisten verkauften Konsolen im April dieses Jahres heißt wenig überraschend Nintendo Switch, wie Boy Genius Report unter Berufung auf die NPD Group berichtet. Doch auf dem zweiten Platz findet sich weder die Sony PlayStation 4 noch die Xbox von Microsoft – sondern die Nintendo Classic Mini. Die auch unter dem Namen NES Classic Mini bekannte Konsole ist Ende 2016 zum Preis von knapp 70 Euro erschienen und bietet  30 vorinstallierte Spiele-Klassiker.

SNES CLassic Mini schon im Dezember?

Nintendo hatte offenbar nicht damit gerechnet, dass die Retro-Konsole so erfolgreich werden könnte und von vorneherein nur eine begrenzte Anzahl eingeplant. Dem Unternehmen zufolge gab es schlicht keine Ressourcen, um die Nintendo Classic Mini in größerer Stückzahl herzustellen – kein Wunder, mit dem kurz darauf erfolgten Release der Nintendo Switch. Hierzulande wurde das Gadget schon Anfang des Jahres zu deutlich höheren Preisen gehandelt – mittlerweile müsst Ihr beim Neukauf ungefähr das Dreifache des Originalpreises einrechnen.

Doch für Freunde von Retro-Spielen gibt es bereits einen Silberstreif am Horizont: Gerüchten zufolge plant der Hersteller aus Japan bereits eine Super Nintendo Classic Mini. Die "SNES Classic Mini" soll sogar noch im Jahr 2017 erscheinen – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen3
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.
Einkau­fen per WhatsApp: Online-Super­markt Ally­ou­nee­dFresh macht's möglich
Guido Karsten
AllyouneedFresh YouTube
Bei AllyouneedFresh kann man jetzt auch per WhatsApp einkaufen. Die Lieferung erhaltet Ihr am nächsten Tag.