Nintendo lässt noch mehr Switch-Konsolen bauen: Nachfrage weiter groß

Nintendo hat mit seinem Hybrid-Modell offenbar den Nerv der Fans getroffen
Nintendo hat mit seinem Hybrid-Modell offenbar den Nerv der Fans getroffen(© 2017 CURVED)

Zunächst wollte Nintendo einfach nur zwei Millionen Exemplare der Nintendo Switch bis Ende März 2017 verkaufen. Nun heißt es, das japanische Unternehmen habe die Bestellungen bei seinen Zulieferern erhöht und will jetzt zwei Millionen Geräte produzieren – pro Monat.

Gerüchten zufolge erschwere die schlechte Verfügbarkeit von Schlüsselkomponenten wie internem Speicher und Arbeitsspeicher die Produktion der Nintendo Switch. Besonders viele defekte Komponenten und hohe Ausfallraten im Qualitätscheck soll es hingegen nicht geben. Ob Nintendo nun höhere Einkaufspreise bezahlen muss, um die zusätzlichen Bauteile zu bekommen, verrät Digitimes nicht. Der Hersteller muss dem Bericht zufolge aber vielleicht schon bald erneut die Bestellmenge erhöhen.

Release in China steht bevor

Für Anfang 2018 soll Nintendo angeblich den Release der Nintendo Switch in China planen. Ende 2017 sei zunächst der Verkaufsstart in Taiwan anvisiert. Sollten die Vermutungen stimmen, müsste das Unternehmen noch weit mehr Geräte bereitstellen, denn derzeit sei die Konsole sogar in Nintendos Heimatland Japan knapp.

Quellen aus der Zulieferkette sehen dem Bericht nach für Nintendo gute Chancen, das Ziel von 20 Millionen verkauften Konsolen in einem Jahr zu schaffen. Bis Ende Juni 2017 konnte der Hersteller wohl schon 4,7 Millionen Stück absetzen und die Nachfrage ist offenbar weiterhin sehr groß. Sollte die Konsole auch in China gut ankommen, dürfte Nintendo recht zufrieden mit der Switch sein.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
OnePlus 5 soll Android 8.0 Oreo bald erhal­ten
Michael Keller
Das OnePlus 5 könnte das Oreo-Update noch 2017 erhalten
Wann erhält das OnePlus 5 das Update auf Android 8.0 Oreo? Laut OnePlus-Mitbegründer Carl Pei soll zumindest eine Public Beta "bald" verfügbar sein.
Samsung Galaxy A5 und A7 für 2018: 3D-Modelle im Video
Francis Lido1
So könnten das neue Galaxy A5 und A7 (2018) aussehen
Ein neues Video soll einen Blick auf das neue Galaxy A5 und A7 für 2018 bieten. Beide Geräte besitzen demnach ein fast randloses Infinity Display.