Nintendo Switch: 64-GB-Game-Karten kommen erst 2019

Auf größere Gaming-Karten für die Nintendo Switch müsst ihr noch warten
Auf größere Gaming-Karten für die Nintendo Switch müsst ihr noch warten(© 2017 CURVED)

Noch über ein Jahr Wartezeit, bis die größeren Gaming-Karten endlich erscheinen: Wer eine Nintendo Switch besitzt, muss offenbar vorerst mit kleinen Karten vorliebnehmen. Gerüchten zufolge verzögert sich der Marktstart der Karten-Version mit 64 GB.

Für die Verspätung der Gaming-Karten mit 64 GB seien technische Probleme verantwortlich, berichtet CNET unter Berufung auf einen Artikel des Wall Street Journal. Ursprünglich habe Nintendo vorgehabt, die Karten mit großer Kapazität in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 zu veröffentlichen. Das Unternehmen hat sich bislang nicht offiziell zu der Verzögerung der großen Karten für die Nintendo Switch geäußert.

Maximale Kapazität bei 32 GB

Somit stehen Nutzern der Nintendo Switch und Spieleherstellern auch im kommenden Jahr nur Game-Karten mit einer Kapazität von 32 GB zur Verfügung. Karten mit 64 GB würden die Nutzung von datenintensiven Spielen erleichtern. Als Alternative besteht aber immer noch die Möglichkeit, Spiele über das Internet herunterzuladen.

Nintendo Switch war im Jahr 2017 äußerst erfolgreich. Für das kommende Jahr soll Nintendo die Zahl von 30 Millionen verkauften Konsolen anpeilen. Bis Ende März 2018 sollen demnach bereits 14 Millionen Geräte abgesetzt worden sein. Derweil gibt es gute Nachrichten für alle, die bereits eine Konsole besitzen: Angeblich arbeitet Nintendo bereits an einem weiteren Zelda-Teil.

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Labo für Switch: Der Papp­schach­tel-Genie­streich
Boris Connemann
Das Labo-Multi-Set in der praktischen Übersicht.
Nintendo hat just das Pappschachtel-Spielsystem "Labo" für die Switch angekündigt. Wir haben die Einzelheiten.
Nintendo Switch: Netflix-Unter­stüt­zung derzeit nicht geplant
Christoph Lübben4
UPDATEDie Nintendo Switch erhält in absehbarer Zeit keine Netflix-App
Die Nintendo Switch bleibt primär eine Spielekonsole: Die Netflix-App ist offenbar gar nicht in Planung – im März 2017 gab es wohl noch andere Pläne.
Darum setzt Nintendo nicht auf 4K und Virtual Reality
Francis Lido1
Nintendo Switch: tolle Spiele, aber unterlegene Technik
Nintendo bietet tolle Spiele für die Switch, ignoriert aber einige Technik-Trends. Der Hersteller erklärte nun, warum er sich dazu entscheiden hat.