Nintendo Switch interessiert Software-Entwickler mehr als Xbox One

Die Nintendo Switch hat sich Ende 2017 bereits über 10 Millionen Mal verkauft
Die Nintendo Switch hat sich Ende 2017 bereits über 10 Millionen Mal verkauft(© 2018 CURVED)

In Sachen Performance kann die Nintendo Switch nicht mit der Xbox One, der PlayStation 4 und erst recht nicht mit dem PC mithalten. Dennoch ist der Handheld-Hybrid bei Entwicklern offenbar sehr beliebt. Es gibt anscheinend sogar mehr Interesse an dem Gerät als an der Microsoft-Konsole.

Die Game Developers Conference hat eine Umfrage mit knapp 4000 Entwicklern gemacht und diese gefragt, für welche Plattformen sie am liebsten programmieren wollen, wie The Verge berichtet. 36 Prozent der Befragten haben die Nintendo Switch angegeben, während nur 28 Prozent die Xbox One genannt haben. Das ist insofern interessant, als dass die Switch der Konkurrenz von der Leistung her unterlegen ist, sodass bei der Entwicklung etwa Abstriche in der Optik gemacht werden müssen. Zudem dürfte es wegen der Performance auch schwierig sein, Games von der PS4 und der Xbox One auf die Nintendo-Konsole zu portieren.

Spiele verkaufen sich gut

In der Umfrage liegt die PlayStation 4 aber noch vor der Nintendo Switch: Sonys Spielegerät hat es auf 39 Prozent geschafft. An der Spitze steht der Computer mit 59 Prozent. Die Nintendo-Konsole ist bei Entwicklern möglicherweise deshalb so beliebt, da sich die Spiele gut verkaufen: So haben 23 Prozent der Befragten angegeben, dass sich die Games hier genau so gut wie auf anderen Konsolen verkaufen. 28 Prozent behaupten sogar, dass sie bessere Absatzzahlen auf der Switch als auf anderen Plattformen erzielen.

Die Verkaufszahlen für die Nintendo Switch steigen auch immer weiter an, sodass mittlerweile viele Spieler auf den Hybriden zurückgreifen. Im Dezember 2017 waren es schon mehr als 10 Millionen Geräte, die weltweit über die Ladentheke gewandert sind. Die Bestseller-Games sind offenbar "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" und "Super Mario Odyssey". Im April 2017 soll das neue Zelda-Spiel sogar häufiger verkauft worden sein als die Konsole selbst. Die Arbeiten an einem Nachfolger haben bereits begonnen.

Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite" auf der Nintendo Switch offen­bar großer Erfolg
Michael Keller2
"Fortnite" erobert die Nintendo Switch im Sturm
"Fortnite" ist zurzeit ein sehr gefragtes Spiel: Auch auf der Nintendo Switch setzt der Titel seine Erfolgsstory nahtlos fort.
"Fort­nite": Switch- und Play­sta­tion-Spie­ler dürfen nicht zusam­men zocken
Francis Lido
Sony lässt keine "Fortnite"-Partien zwischen PS4- und Switch-Besitzern zu
Ab sofort könnt ihr "Fortnite" auch auf der Nintendo Switch spielen. Crossplay ist ebenfalls möglich – aber nicht mit PS4-Besitzern.
"FIFA 19": EA bestä­tigt Cham­pi­ons League und neues "The Jour­ney"-Kapi­tel
Lars Wertgen
Her damit !5FIFA-19-Neymar-EA-Sports
EA Sports integriert in "FIFA 19" endlich die UEFA Champions League. Die europäische Königsklasse spielt auch in "The Journey" eine Rolle.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.