Nintendo Switch Lite ist offiziell: Das kann der Mini-Ableger

UPDATEWeg damit !7
Die Nintendo Switch Lite erscheint in den Farben Gelb, Grau und Türkis
Die Nintendo Switch Lite erscheint in den Farben Gelb, Grau und Türkis(© 2019 Nintendo)

Update (11. Juli, 13:31 Uhr): Inzwischen scheint der Preis für die Nintendo Switch Lite bekannt. Amazon listet die Konsole nun auf seiner Webseite und nimmt Vorbestellungen entgegen. Sie kostet mehr, als wir vermutet haben. Wer sich den Handheld schon jetzt sichern möchte, muss 229,99 Euro bezahlen. Wir gehen davon aus, dass dies auch der offizielle Preis zum Marktstart ist.

Zur Spiele-Messe E3 hieß es noch, dass wir keine neue Konsole zu sehen bekommen. Nun wurde die Nintendo Switch Lite aber doch offiziell vorgestellt. Der Ableger der bereits erhältlichen Nintendo Switch ist sehr kompakt und eignet sich daher noch besser für mobile Zocker. Allerdings hat das Gerät auch einige Nachteile – und das zu einem vergleichsweise hohen Preis.

Mit der Nintendo Switch Lite kommt ein äußerst kompaktes Modell in den Handel. Der Handheld dürfte kaum größer als euer Smartphone sein: Bei einem Seitenverhältnis von 16:9 misst der Bildschirm lediglich 5,5 Zoll in der Diagonale. Er löst außerdem in HD (1280 x 720 Pixel) auf. Zum Vergleich: So groß ist auch der Bildschirm des Samsung Galaxy S7 Edge. Mit den Maßen 91,1 x 208 x 13,9 mm ist auch das Gehäuse der Switch Lite selbst sehr schmal gehalten. Ihr könnt sie daher noch leichter als die große Switch transportieren.

Keine TV-Verbindung möglich

Die Nintendo Switch Lite ist nicht ohne Grund sehr leicht zu transportieren: Sie ist speziell auf das Zocken im Handheld-Modus ausgerichtet – und auch nur das. An den TV könnt ihr die Mini-Version leider nicht anschließen – trotz vorhandenem USB-C-Anschluss. Zudem fehlt es an einem Standfuß, um die Konsole etwa auf einem Tisch abzustellen.

Ohnehin müsst ihr die Konsole zum Spielen in der Hand behalten: Die Controller sind fester Bestandteil des Gehäuses und lassen sich nicht abnehmen. Natürlich könntet ihr nun versuchen, die Gamepads mit Gewalt aus dem Gehäuse herauszubrechen. Wir gehen aber davon aus, dass diese dann nicht kabellos funktionieren – und eure Konsole ist dann höchstwahrscheinlich defekt.

Dennoch könnt ihr die Nintendo Switch Lite auch mit kabellosen Gamepads verbinden. Etwa mit den Joy-Cons oder dem Pro-Controller. Und das ist offenbar auch bei einigen Spielen  nötig: Das Lite-Modell selbst verfügt offenbar über keine HD-Vibration und keine Bewegungssensoren sowie Infrarot. Benötigt ein Spiel eines oder mehrere dieser Features, müsst ihr euch laut Nintendo die Joy-Cons kaufen. Bedenkt dabei: Ihr benötigt dann noch etwa eine Halterung für die Controller, da ihr sie nicht über die Konsole selbst aufladen könnt.

So sieht der Karton der Nintendo Switch Lite aus(© 2019 Nintendo)

Längere Akkulaufzeit

Was die Nintendo Switch Lite mit dem großen Modell gemeinsam hat: Ihr könnt sie mit dem WLAN verbinden oder mehrere Konsolen kabellos miteinander vernetzen, um gegen eure Freunde zu spielen. Wie zu erwarten ist es möglich, auch gegen Besitzer der größeren Switch zu zocken.

Darüber hinaus bietet der Mini-Ableger ebenso einen Kopfhöreranschluss und einen Slot für microSD-Karten. Natürlich gibt es zudem einen Slot für Switch-Karten. An internem Speicher sind nur 32 GB vorhanden: Der geringe Speicherplatz war schon bei der großen Switch ein Kritikpunkt, dennoch hat Nintendo an dieser Stelle nicht nachgebessert.

Ein Pluspunkt der Nintendo Switch Lite ist eine verbesserte Akkulaufzeit. Bis zu sechs Stunden lang soll das Gerät mit einer Ladung durchhalten. Bei "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" seien es vier Stunden Spielzeit, ehe die Energie erschöpft ist. Zum Vergleich: Die bereits erhältliche Nintendo Switch bietet bei diesem Zelda-Titel ungefähr drei Stunden Akkulaufzeit.

Wann erscheint die Nintendo Switch Lite und was kostet sie?

In den Handel kommt die Nintendo Switch Lite am 20. September 2019. Zumindest in den USA soll sie zum Release knapp 200 Dollar kosten – also knapp 100 Dollar weniger als die große Switch. Wir gehen davon aus, dass die Mini-Konsole in Deutschland zum Preis von 200 Euro erscheint.


Weitere Artikel zum Thema
"Doom" für Android, iOS und Switch erschie­nen – und das Inter­net lacht
Christoph Lübben
UPDATE"Doom" gibt es nun auch für Android und iOS
"Doom" gibt es ab sofort für Android, iOS und Nintendo Switch. Eine Login-Aufforderung nervt aber einige Nutzer, während sie andere amüsiert.
Nintendo Switch Mini aufge­taucht: Eine Konsole in Handy-Größe?
Michael Keller
Nintendo Switch: Mini-Version soll ohne Joy-Cons auskommen (Bild: Original)
Ein Ableger oder ein Nachfolger: Gleich mehrere Bilder sollen die Nintendo Switch Mini zeigen. Die kleine Konsole kommt demnach ohne Joy-Cons aus.
Nintendo Switch vs. PlaySta­tion 4: Welche Konsole lohnt sich für euch?
Christoph Lübben
Naja !10Auf der Nintendo Switch erwarten euch spannende Spiele wie "Zelda: Breath of the Wild"
Die Nintendo Switch oder die PlayStation 4? Wenn ihr euch zwischen den Konsolen entscheiden wollt, helfen wir euch in diesem Artikel weiter.