Nintendo Switch: Update lässt Euch Clips aufnehmen und Profile übertragen

Das System-Update 4.0 bringt neue Funktionen für die Switch
Das System-Update 4.0 bringt neue Funktionen für die Switch(© 2017 CURVED)

Nintendo America hat ein System-Update für die Switch veröffentlicht, das einige nützliche neue Features enthält. Unter anderem ermöglicht die Version 4.0 den Transfer von Spielständen und Profilen auf andere Konsolen.

Darüber hinaus könnt Ihr nach dem Update in ausgewählten Spielen Kurz-Clips aufnehmen, speichern und teilen. Haltet Ihr den Capture-Button gedrückt, zeichnet die Nintendo Switch das Gameplay der vorangegangen 30 Sekunden auf und speichert das Video in Eurem Album. Anschließend könnt Ihr es bei Bedarf schneiden und auf Facebook oder Twitter posten. Die ersten Spiele, in denen das möglich ist, sind "The Legend of Zelda: Breath of the Wild", "Mario Kart 8 Deluxe", "ARMS", und "Splatoon 2".

Videoaufnahme endlich möglich

Das neue Feature dürfte in der Community durchaus Anklang finden. Allerdings ist es Euch mit der Nintendo Switch ohne weiteres Equipment wohl weiterhin nicht möglich, zum Beispiel einen Live-Stream auf Twitch direkt zu starten, wie es mit der PlayStation 4 möglich ist. Die Video-Funktion selbst stand schon länger im Raum, bislang konntet Ihr mit dem Aufnahmeknopf, aber nur Screenshots anfertigen. Diese lassen sich nach wie vor über einen kurzen Tastendruck erstellen.

Außerdem bringt das Update eine Reihe weiterer Neuerungen. Eine davon ist die Möglichkeit, bestimmte Spiele in Nintendos eShop vor deren Veröffentlichung zu erwerben und bereits auf Eure Konsole zu laden. Rechtzeitig zum baldigen Release von "Super Mario Odyssey" gibt es zudem zwölf neue User-Icons aus dem Klempner-Abenteuer und Zelda. In den USA ist das Update bereits verfügbar. Wann es hierzulande so weit sein wird, ist unklar. Im deutschen Support-Bereich wird zurzeit noch die Version 3 als aktuellste Systemsoftware der Nintendo Switch ausgewiesen.

Weitere Artikel zum Thema
"Super Smash Bros. Ulti­mate": Diese Charak­tere sollen via DLC hinzu­sto­ßen
Francis Lido
In "Super Smash Bros. Ultimate" treffen viele Videospiel-Charaktere aufeinander
Über DLCs könnt ihr euch künftig neue Kämpfer für "Super Smash Bros. Ultimate" sichern. Nun ist angeblich bekannt, um welche es sich handelt.
Zu stark für "Fort­nite": Epic Games entfernt mythi­sche Waffe
Francis Lido
Das Infinity Blade ist in "Fortnite" zumindest vorerst Geschichte
Ein Schwert namens Infinity Blade sorgte für Aufregung in der "Fortnite"-Community. Nun liegt es im Tresor und ist somit nicht mehr verfügbar.
NES und SNES Clas­sic Mini werden offen­bar wegen Nintendo Switch einge­stellt
Lars Wertgen
Nintendo konzentriert sich künftig wieder voll auf die Switch
NES Classic Mini und SNES Classic Mini sind bald wieder Geschichte. Geht es nach Nintendo, zockt ihr Retro-Spiele künftig auf der Switch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.