Nokia 3310 soll Ende April nach Deutschland kommen

Her damit !9
Die Neuauflage des Nokia 3310 wurde auf dem MWC 2017 vorgestellt
Die Neuauflage des Nokia 3310 wurde auf dem MWC 2017 vorgestellt(© 2017 CURVED)

Das Nokia 3310 erscheint offenbar in wenigen Tagen im Handel: Das Kult-Handy soll noch Ende April 2017 hierzulande auf den Markt kommen. Hinweise darauf liefern Verkäufer, die HMD Globals Neuauflage des Klassikers schon in der Datenbank haben.

Ein paar Händler in Deutschland und Österreich haben das Nokia 3310 bereits in ihrem Online-Shop eingepflegt, wie NokiaPowerUser berichtet. Den Daten eines Anbieters zufolge erscheint die Neuauflage des nahezu unzerstörbaren Handys am 28. April 2017 und wird hierzulande 58 Euro kosten. Größere und bekannte Anbieter, wie beispielsweise Amazon, listen das Gerät jedoch noch nicht in ihrer Datenbank.

Telefon ohne Internet

Bereits Anfang April hieß es einem Gerücht zufolge, dass  wir das Nokia 3310 noch in diesem Monat in vielen Händlerregalen sehen werden. Der Hersteller HMD Global, der die Geräte unter dem Markennamen Nokia produziert, hat selbst das 2. Quartal 2017 als Release-Termin für das 3310 und die Smartphones Nokia 6 und Co. angegeben. Es ist also gut möglich, dass der Kult-Knochen womöglich doch etwas später auf den Markt kommt, jedoch bis zum Sommer erhältlich ist.

Bei dem Nokia 3310 (2017) handelt es sich um ein Handy, das mit einem Farb-Display und einer 2-MP-Kamera ausgestattet ist. Auf dem Gerät ist zwar der Browser Opera Mini vorinstalliert, beliebte Messenger wie beispielsweise WhatsApp nicht könnt Ihr mit dem Handy aber nicht verwenden. Die Neuauflage dürfte jedoch ideal für Veranstaltungen wie ein mehrtägiges Musik-Festival geeignet sein, auf dem Dinge wie eine lange Akkulaufzeit hohe Priorität haben. Wir haben den "Knochen" bereits in einem ersten Hands-On unter die Lupe genommen.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben2
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.