Nokia 3310: Titan-Ausführung soll rund 3000 Dollar kosten

Weg damit !7
Die Titan-Version des Nokia 3310 soll "Gresso 3310" heißen
Die Titan-Version des Nokia 3310 soll "Gresso 3310" heißen(© 2017 Gresso)

Edel-Ausführung des Feature Phones geplant: Die Neuauflage des Nokia 3310 war ohne Frage der Star des MWC 2017 – ein klassisches Handy, das fast keine der von einem Smartphone gewohnten Funktionen bietet. Nun kündigt das aus Russland stammende Unternehmen Gresso eine Edel-Variante an.

"Gresso 3310" – unter diesem Namen will das Unternehmen offenbar eine Titan-Version des neuen Nokia 3310 auf den Markt bringen. Der Preis für das Luxus-Handy beträgt laut der Webseite von Gresso 175.000 Rubel, was umgerechnet etwa 3000 Dollar oder knapp 2800 Euro entspricht. Zum Vergleich: Die Neuauflage des Nokia 3310 soll zum Release 49 Euro kosten.

Kamera mit 3 statt 2 MP

Gresso will für das Gehäuse seiner Nokia 3310-Ausführung "Grade-5-Titan" benutzen, wie Major Droid berichtet. Es sollen aber alle physischen Buttons zur Verfügung stehen. Doch auch in Bezug auf die Hardware soll das Gresso 3310 besser ausgestattet sein als die HMD-Variante: 32 GB internen Speicher und eine 3-MP-Hauptkamera bringt das Feature Phone aus Titan angeblich mit.

Das Nokia 3310, das von HMD produziert wird, verfügt über eine Kamera mit der Auflösung von 2 MP und 16 GB Speicherplatz. Als Betriebssystem ist Nokia Series 30+ vorinstalliert, der Akku hat die Kapazität von 1200 mAh – und WhatsApp kann nicht genutzt werden. Ob bei dem geringen Funktionsumfang ein Titangehäuse reicht, um den hohen Preis von 2800 Euro zu rechtfertigen, wird sich zeigen, wenn das "Gresso 3310" erhältlich ist. Die "normale" Version des Handys soll im zweiten Quartal 2017 erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Nokia 4.2 ist ab sofort in Deutsch­land erhält­lich
Francis Lido
Her damit !8Das Nokia 4.2: Ein Android-One-Smartphone mit Dualkamera
Mit dem Nokia 4.2 steht euch ein neues Android-One-Smartphone zur Auswahl. Es bringt unter anderem eine Dualkamera mit.
Nokia 9 PureView: Kaugummi über­lis­tet Top-Smart­phone
Francis Lido
Auf den Fingerabdrucksensor des Nokia 9 Pure View können sich wohl nicht alle Nutzer verlassen
Der Fingerabdrucksensor im Display des Nokia 9 Pure View funktioniert noch nicht optimal. Ein Nutzer kann ihn offenbar sogar mit Kaugummis überlisten.
Nokia 9 PureView: Update verbes­sert Sicher­heit und Kamera-App
Francis Lido
Peinlich !9Auch die Kamera des Nokia 9 PureView soll von dem Update profitieren
Das Nokia 9 PureView erhält das Sicherheitsupdate für April 2019. Außerdem optimiert die Aktualisierung Kamera-App und Benutzeroberfläche.