Nokia 8: So schlägt es sich im Kratz- und Biegetest

In unserem ausführlichen Test zum Nokia 8 konnte das Flaggschiff von HMD Global mit seinem eloxierten Aluminiumgehäuse und einer guten Verarbeitung punkten. Doch wie schlägt sich das Äußere des Gerätes, wenn es mit Metallwerkzeugen, Feuer und purer Gewalt konfrontiert wird?

Der YouTuber Zack vom Channel JerryRigEverything hat die Frage im Rahmen eines Härtetests beantwortet. Im Video prüft er nach üblichem Schema zunächst die Kratzfestigkeit des Displays und aller Bestandteile der Außenhülle: die Rückseite, den Fingerabdrucksensor, die Lautstärkeregler und das Deckglas der Kamera. Schließlich testet der YouTuber auch, wie der Bildschirm auf die Flamme eines Feuerzeugs reagiert und ob sich das Nokia 8 verbiegen lässt.

Stabil wie das Nokia 6

Der Bildschirm übersteht den Kratztest so wie die meisten anderen High-End-Modelle. Erst ab einem Metall-Härtegrad von 6 zeigen sich erste Spuren. Münzen und Schlüssel in Eurer Tasche sollten dem Bildschirm unter normalen Umständen daher nichts anhaben können. Der Fingerabdrucksensor sowie die Abdeckung der Frontkamera sind ebenso schwer zu zerkratzen. Die Nylon-Abdeckung des Telefon-Lautsprechers kann hingegen leicht mit spitzen Gegenständen beschädigt werden, die Rückseite erst mit einem Cuttermesser. Spuren von Schlüsseln können im Gegensatz dazu leicht wieder mit dem Daumen entfernt werden.

Die Pixel des Bildschirms verfärben sich nach einigen Sekunden, nachdem sie einem Feuerzeug ausgesetzt waren. Ist die Flamme wieder erloschen, erwachen sie aber wieder zum Leben. Dank des 6000er Aluminiums, aus dem das Gehäuse des Nokia 8 besteht, lässt sich das Smartphone auch mit großem Kraftaufwand kaum verformen. Auch das Display bleibt bei dem Versuch in Position. Im Fazit lässt sich sagen, dass das Nokia 8 wie schon das Nokia 6 ein vergleichsweise robustes Smartphone ist.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 und Nokia 6 erhal­ten Sicher­heits­up­date für Dezem­ber
Francis Lido
Das Nokia 8 bekommt das Dezember-Sicherheitsupdate
Nokia 8 und Nokia 6 erhalten nun auch in Deutschland das Sicherheitsupdate für Dezember. Wie üblich schließt es mehrere Sicherheitslücken.
Totge­sagte leben länger: Nokia-Smart­pho­nes in Deutsch­land sehr beliebt
Christoph Lübben4
Das Nokia 3310 kommt in Deutschland offenbar sehr gut an
Nokia ist zurück: Die von HMD wiederbelebte Marke hat in Deutschland wohl ein sehr gutes erstes Jahr hingelegt. Das gilt auch für das Nokia 3310.
Nokia, Moto­rola und Co.: Wer wirk­lich hinter den bekann­ten Marken steckt
Alexander Kraft4
Nokia ist längst nicht mehr die Firma, als die sie mal begonnen hat.
Große Marken wie Nokia, Motorola oder Blackberry sind im Laufe der Zeit durch viele Hände gegangen – für manche eine zweite Chance.