Nokia 9: Prototyp mit Dualkamera und Klinkenanschluss abgelichtet

Das Nokia 9 erhält offenbar wirklich eine vertikale Dualkamera
Das Nokia 9 erhält offenbar wirklich eine vertikale Dualkamera(© 2017 Frandroid)

Noch im Sommer 2017 soll HMD Global das Nokia 9 der Öffentlichkeit vorstellen. Im Netz sind nun Bilder aufgetaucht, auf denen das Smartphone zu sehen sei. Einige der Aufnahmen enthüllen offenbar auch, welche Hardware in dem Gerät zum Einsatz kommt.

Ein Prototyp des Nokia 9 ist in die Hände der französischen Webseite Frandroid gelangt, berichtet GSM Arena. Zwar durften die Redakteure das Gerät angeblich für ein paar Minuten testen, doch das Design des Smartphones soll noch nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Deshalb werde das Modell von einer großen blauen Schutzhülle umschlossen. Dennoch geben die Bilder einige Details preis: Zu sehen ist beispielsweise eine vertikal angeordnete Dualkamera auf der Rückseite. Zudem seien ein Kopfhöreranschluss und ein USB-C-Anschluss vorhanden. Auf der Vorderseite ist ein Homebutton erkennbar, der vermutlich über einen Fingerabdrucksensor verfügt.

Always-On mit Nokia

Angeblich besitzt das Nokia 9 ein Display, das in der Diagonale 5,3 Zoll misst und in QHD (2560 x 1440 Pixel) auflöst. Im Inneren sei ein Snapdragon 835 verbaut, der auf 4 GB RAM zurückgreift – diese Angaben sind auch in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht. An internem Speicher besitze das Top-Smartphone 64 GB, vorinstalliert ist mutmaßlich Android 7.1.1 Nougat. Die Dualkamera löse mit zweimal 13 MP auf.

Zu den Features des Nokia 9 soll die Schnellladefunktion QuickCharge 3.0 gehören. Ebenso wie beispielsweise das Galaxy S8 besitze das Vorzeigemodell von HMD Global ein Always-On-Display, das einige Informationen auch dann anzeigt, wenn sich das Gerät im Standby-Modus befindet. Im Juli oder August 2017 soll das Nokia 9 offiziell vorgestellt werden, der Release sei anschließend für das dritte Quartal geplant. Angeblich gehören zum Lieferumfang des Smartphones In-Ear-Kopfhörer dazu.