Nokia 9 soll das erste Smartphone mit OZO 3D-Audio-Technologie sein

Her damit !11
Das Nokia 9 soll laut einer geleakten Skizze auch eine Dual-Kamera besitzen
Das Nokia 9 soll laut einer geleakten Skizze auch eine Dual-Kamera besitzen(© 2017 Nokibar / Baidu)

Wird das Nokia 9 bald vorgestellt? Nach dem Release des Nokia 3, 5 und 6 wartet die Technik-Welt auf die Präsentation eines echten Flaggschiff-Smartphones unter der Flagge des finnischen Handy-Urgesteins. Wie NokiaPowerUser berichtet, könnte ein anonymer Tippgeber nun fast sämtliche Spezifikationen des High-End-Modells verraten haben.

Schon seit Längerem kursieren Gerüchte um ein Nokia-Smartphone mit Snapdragon 835-Chipsatz, das angeblich den Namen Nokia 9 tragen wird. Dem frischen Leak zufolge wird das Gerät aber weit mehr als nur den aktuellen Top-Chipsatz aus dem Hause Qualcomm mitbringen: 6 GB RAM, ein 5,5-Zoll-QHD-Display auf OLED-Basis sowie wahlweise 64 oder 128 GB interner Speicher sollen die Grundausstattung abrunden. Dazu wird das Nokia 9 angeblich aber auch einige Spezial-Features zu bieten haben.

3D-Sound für Daydream VR?

Wie die anonyme Quelle zudem verraten haben soll, wird das Nokia 9 wie das Galaxy S8 von Samsung auch nach IP68 gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt sein und einen Fingerabdrucksensor besitzen. Für noch mehr Sicherheit soll außerdem ein Irisscanner sorgen. Eine Besonderheit, die kein anderes Gerät aktuell zu bieten hat, werde zudem die Unterstützung von Nokias 3D-Audio-Standard OZO Audio sein.

Nokia hat die Fähigkeiten des Audio-Standards bereits im Februar 2017 anhand eines Videos, das Ihr unten sehen und vor allem hören könnt, demonstriert. Mit vier oder mehr Mikrofonen sollen Aufnahmegeräte, die diese Technologie unterstützen, 3D-Sound aufnehmen können. Sollte das Nokia 9 wirklich OZO Audio-Support bieten, dürfte sich das Smartphone also zur Aufnahme und Wiedergabe von besonders hochwertigem 3D-Sound eignen. Dies könnte auf eine Unterstützung eines Virtual Reality-Headsets und Googles Daydream VR-Plattform hindeuten.

Für passende 360-Grad- oder sogar 3D-Videoaufnahmen könnten sich die verbauten Kameras des Nokia 9 eignen: Als Hauptkamera werde dem Tippgeber zufolge nämlich eine Dual-Kamera mit Carl-Zeiss-Linsen und 22 Megapixeln zum Einsatz kommen. Die Frontkamera soll Aufnahmen in 12 MP ermöglichen. Weitere Merkmale des High-End-Smartphones sind angeblich ein üppiger 3800-mAh-Akku, der sich per Quick Charge 4.0 aufladen lässt, sowie Android 7.1.2 Nougat ab Werk.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant erhält auf Smart­pho­nes neues Design
Michael Keller
Die Steuer-Elemente des Google Assistant sehen nach dem Update anders aus
Der Google Assistant bekommt ein neues Gewand: Die Design-Änderungen auf Smartphones betreffen vor allem die Navigation.
Kommt eine Pixel-Watch? Google kauft Smart­watch-Tech­no­lo­gie von Fossil
Sascha Adermann
Fossil bietet mehrere Smartwatches an, beispielsweise die Venture HR
Werden die Pläne für eine Pixel-Watch konkreter? Google hat für mehrere Millionen US-Dollar Smartwatch-Technologie und Mitarbeiter von Fossil gekauft.
Google Maps weist nun auf Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen hin
Michael Keller
Google Maps bietet praktische Funktionen für die Fahrt
Sicher unterwegs mit Google Maps: Der Kartendienst weitet derzeit ein praktisches Feature aus – die Einblendung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.