Nokia 9 bringt Snapdragon 835 und 4 GB RAM mit

Her damit !11
Unter dieser blauen Hülle soll sich das Nokia 9 verbergen
Unter dieser blauen Hülle soll sich das Nokia 9 verbergen(© 2017 Frandroid)

Noch hat der Hersteller HMD Global das Nokia 9 nicht offiziell vorgestellt. Mehrere Leaks verraten jedoch bereits mutmaßliche Details zu dem erwarteten Top-Smartphone. Offenbar ist das Gerät nun in einer weiteren Benchmark-Datenbank aufgetaucht. Unter den Angaben befindet sich auch ein Detail zum verbauten Display.

In der Datenbank von AnTuTu ist ein Gerät gelistet, das als "Nokia TA-1004" bezeichnet wird. Dabei könnte es sich um das erwartete Nokia 9 handeln, das erste Flaggschiff-Modell von HMD Global unter dem finnischen Markennamen. Erneut wird der Snapdragon 835 als Herzstück aufgeführt, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. An internem Speicherplatz seien 64 GB vorhanden.

4 oder 8 GB Arbeitsspeicher?

Zwar geht die Größe des verbauten Displays aus den Angaben nicht hervor, doch es wird Inhalte voraussichtlich scharf darstellen können: Offenbar löst der Bildschirm in QHD (2560 x 1440 Pixel) auf. Auf der Rückseite ist angeblich eine Dualkamera verbaut, deren Linsen jeweils mit 13 MP auflösen. Vorinstalliert sei als Betriebssystem Android 7.1.1 Nougat.

Die Angaben entsprechen einem Eintrag aus der Datenbank von Geekbench. Vor einigen Wochen ist dort ein Gerät mit der Bezeichnung "HMD Global TA-1004" aufgetaucht, ebenfalls mit Snapdragon 835 und 4 GB RAM. Gerüchten zufolge könnte das Nokia 9 allerdings auch ganze 8 GB RAM erhalten. Das Top-Smartphone wird von HMD Global voraussichtlich im dritten Quartal 2017 vorgestellt. Es könnte also noch etwas Zeit vergehen, ehe wir offizielle Informationen erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten2
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen3
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.