Nokia-Flaggschiff soll Snapdragon 820 und Carl Zeiss-Kameralinse erhalten

Her damit !40
Designer haben sich bereits Gedanken um einen Nachfolger des Nokia Lumia 1020 gemacht
Designer haben sich bereits Gedanken um einen Nachfolger des Nokia Lumia 1020 gemacht(© 2014 Facebook/Phone Designer)

Das neue Nokia-Topmodell könnte nur mit dem Oberklasse-Chip von 2016 ausgestattet sein, dafür aber mit einer Premium-Kamera aufwarten: Laut einem chinesischen Leaker kommt nur ein Snapdragon 820 zum Einsatz. Die Kamera-Linse soll hingegen vom deutschen Traditions-Hersteller Carl Zeiss stammen, das berichtet die Seite The Android Soul.

Der chinesischen Quelle zufolge ist das Nokia-Flaggschiff in zwei unterschiedlichen Größen geplant: mit 5,2 sowie 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale bei jeweils einer QHD-Auflösung. Wer auf ein handliches Android-Gerät à la iPhone SE gehofft hat, muss sich also auf eine Enttäuschung gefasst machen. Die Hülle des Smartphones soll aus Metall bestehen und wasserdicht sein, wobei unklar ist, ob sich das nur auf Spritzwasser bezieht oder das Gerät auch für Unterwasseraufnahmen geeignet ist.

Nachfolger des Nokia Lumia 1020?

Details zur Kamera des Nokia-Smartphones nennt der Leaker nicht. Auch bleibt offen, woher die Informationen überhaupt stammen. Beim Namen Carl Zeiss werden jedoch Erinnerungen an das 2013er Kamera-Smartphone Nokia Lumia 1020 wach, das in Sachen Megapixel-Zahl immer noch jedes aktuelle Flaggschiff übertrifft: Der Sensor erfasst Bilder mit 41 MP. Der Begriff "Smartphone-Kamera" wäre da angebrachter.

Megapixel sind natürlich nicht alles, wie das iPhone 7 Plus, Galaxy S7 und Google Pixel XL unter Beweis stellen. Die Geräte schießen Fotos mit 12 MP, zählen aber zurzeit zu den besten Kamera-Smartphones. Das könnte sich zum MWC ändern, falls Nokia seine neuen Smartphones dort wie erwartet offiziell vorstellen sollte.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Lenovo Moto G5 und G5 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge1
Her damit !12Das Moto G5 (links) und das Moto G5 Plus (rechts) im Hands-on
Lenovo hat auf dem MWC in Barcelona die neuen Moto-Smartphones G5 und G5 Plus vorgestellt. Unseren Ersteindruck lest Ihr im Hands-on.
Oppo stellt fünf­fa­chen "verlust­freien Zoom" für Smart­pho­nes-Kame­ras vor
2
Her damit !11So möchte Oppo das Platzproblem des Teleobjektivs lösen
Linsen neu verbaut: Auf dem MWC 2017 hat Oppo eine Dual-Kamera präsentiert, die einen "verlustfreien Zoom" mit fünffacher Vergrößerung erlauben soll.