Nvidia Shield Android TV 2: Neue 4K-fähige Streaming-Box zur CES erwartet

Her damit !14
Das Nvidia Shield Android TV bekommt einen Nachfolger
Das Nvidia Shield Android TV bekommt einen Nachfolger(© 2016 CURVED)

Auf der CES 2017 in Las Vegas erwartet uns womöglich das Nvidia Shield Android TV 2: Die Streaming-Box beziehungsweise Konsole soll den im Jahr 2015 veröffentlichten Vorgänger ablösen. Auch die dazugehörige Peripherie soll zudem ein Upgrade bekommen.

Die Informationen stammen von einer nicht näher genannten Quelle, wie SlashGear berichtet. Angeblich soll das Gerät offiziell auf einen Namenszusatz wie "2" verzichten, sodass die Streaming-Box wie schon sein Vorgänger nur Nvidia Shield Android TV heißt. Dies könnte darauf hindeuten, dass es sich bei der neuen Version lediglich um ein Upgrade handelt, das sich nicht an der Neuerfindung des Rads versucht.

Bluetooth statt Wi-Fi Direct

Das neue Nvidia Shield Android TV soll den WLAN-Standard 802.11ac unterstützen und zusätzlich über MIMO-Antennen verfügen, um eine stabile Datenübertragung mit der aktuell schnellsten kabellosen Verbindung zu gewährleisten. MIMO steht dabei für "Multiple Input, Multiple Output" und wirkt sich beispielsweise positiv auf die Datenübertragungs-Leistung aus. Wie auch schon der Vorgänger unterstütze die Android-Konsole eine Wiedergabe von 4K-Inhalten, die beispielsweise auch von Netflix zur Verfügung gestellt werden. Neben den Streaming-Fähigkeiten soll die Box auch wieder als Konsole nutzbar sein – anders als sonstige 4K-Geräte wie Google Chromecast Ultra.

So soll neben einer neuen Fernbedienung auch ein überarbeiteter Nvidia-Controller vorgestellt werden. Die alte Ausgabe des Gamepads hat sich über den Wi-Fi Direct-Standard mit dem Nvidia Shield Android TV verbunden; die neue Variante könnte stattdessen auf Bluetooth setzen und zudem über eine längere Laufzeit verfügen, ehe die Batterien ihren Dienst verweigern. Ob für die Performance erneut der Nvidia Tegra X1-Chip zum Einsatz kommt, der angeblich auch in einem Entwickler-Modell der Nintendo Switch gesichtet wurde, ist noch nicht bekannt. Die CES findet vom 5. bis zum 8. Januar 2017 statt. Lange müssen wir uns womöglich nicht mehr gedulden, bis wir handfeste Informationen bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Nvidia Shield TV: Update bringt Amazon Music und verein­facht Bedie­nung
Francis Lido
Nvidia Shield TV: Mit der Fernbedienung könnt ihr jetzt auch Soundbars steuern
Nvidia Shield TV hat ein Update erhalten: Es bringt neben Amazon Music diverse weitere Verbesserungen für die Streaming-Box.
Nvidia Shield TV unter­stützt nun den Google Assi­stant
Francis Lido
Der Google Assistant wertet Nvidia Shield TV (Bild) spürbar auf
Nvidia Shield TV bietet ab sofort Zugriff auf den Google Assistant. Dadurch könnt ihr sogar euer Smart Home über die Streaming-Box steuern.
Nvidia Shield: GeForce Now bringt PC-Spiele auf die Konsole
Francis Lido
Auch mit der Nvidia Shield könnt ihr jetzt auf GeForce Now zugreifen
Mit der Nvidia Shield Spiele streamen könnt ihr jetzt auch über GeForce Now. Aktuell ist der Zugang sogar kostenlos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.