OnePlus 2: Abnehmbare Rückseite und Batterieabdeckung geleakt

Zeigt die linke Aufnahme vielleicht doch nicht das OnePlus 2?
Zeigt die linke Aufnahme vielleicht doch nicht das OnePlus 2?(© 2015 Twitter/@stagueve)

Kaum sind erste verschwommene Aufnahmen des OnePlus 2 im Netz geleakt, da folgt ein Bild der mutmaßlichen Rückenabdeckung des Geräts. Sie stammt ursprünglich von Weibo und wurde nun vom für gewöhnlich gut informierten NoWhereElse-Redakteur Steve Hemmerstoffer retweetet. Ein Vergleich zum vorigen Leak lässt aber Fragen offen.

Einen knappen Monat vor dem Virtual-Reality-Launch des OnePlus 2 am 27. Juli ist das Smartphone erstmals auf Bildern zu sehen. Darauf ist der Nachfolger des selbsternannten Flaggschiff-Killers auch von hinten zu sehen. Nun veröffentlichte Steve Hemmerstoffer ein Bild auf Twitter mit dem Kommentar: "Könnte dies die Batterieabdeckung des OnePlus 2 sein?" Die Antwort scheint "Nein" zu lauten, denn im direkten Vergleich mit dem vorherigen Leak scheint die Form der Aussparung allerdings nicht ganz übereinzustimmen.

Ist es die Gehäuserückseite des zweiten neuen OnePlus-Geräts?

Das Bild von PhoneArena zeigt deutlichere Rundungen bei der Aussparung, während die Partie des von Hemmerstoffers veröffentlichten Teils eher Rechteckig wirkt, wenngleich es ebenfalls sanfte Kurven aufweist. Eine Ähnlichkeit mit der Aussparung vom Vorgänger ist dennoch gegeben, die Position ist aber weiter nach unten gerutscht.

Es könnte allerdings sein, dass das Teil zwar tatsächlich nicht vom OnePlus 2 stammt, dafür aber vom zweiten neuen Gerät der Chinesen. Neben dem nächsten High-End-Modell soll nämlich noch ein weiterer Neuzugang erscheinen, der mehr auf Design und weniger auf Performance ausgelegt ist. Das würde auch das OnePlus-Logo auf der Batterieabdeckung erklären, so es nicht einfach per Photoshop ergänzt wurde.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth4
Naja !5Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !19Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.