OnePlus 2: Erste Fotos zeigen großes Display und Fingerabdrucksensor

Her damit !62
Die Bildschirmdiagonale des OnePlus 2 wird auf 5,5 oder 5,7 Zoll geschätzt
Die Bildschirmdiagonale des OnePlus 2 wird auf 5,5 oder 5,7 Zoll geschätzt(© 2015 Phonearena.com)

Gerade erst ist eine Skizze vom OnePlus 2 aufgetaucht und nun gibt es auch schon die ersten Fotos: Die Aufnahmen, die PhoneArena von einem Leser zugespielt wurden, zeigen das neue Smartphone des chinesischen Startups zwar etwas verschwommen, doch geben sie bereits Aufschluss über einige Details. Gut zu erkennen ist beispielsweise der Bildschirm des Gerätes, der offenbar einen sehr großen Teil der Front bedeckt.

Das genaue Verhältnis von Oberfläche und Display lässt sich zwar nicht bestimmen, jedoch wird deutlich, dass es beim OnePlus 2 offenbar recht hoch ausfällt. Das Bild von der Vorderseite des OnePlus One-Nachfolgers scheint außerdem auch ein Detail zu bestätigen, welches erstmals auf einer mysteriösen Skizze vom neuen Smartphone zu erkennen war: So sind die Seiten des OnePlus 2 offenbar von einem Metallrahmen oder zumindest von einem Rahmen in Metalloptik umgeben.

Fingerabdruckscanner auf der Rückseite

Die Rückseite des abgelichteten OnePlus 2 scheint mit Holz verkleidet zu sein. Wir gehen aber nicht davon aus, dass dies das Standard-Design des Smartphones ist. Wahrscheinlicher ist hingegen, dass OnePlus beim neuen Gerät den einfachen Wechsel der hinteren Gehäuseschale ermöglichen möchte, wie es bereits für das erste Smartphone des Herstellers vorgesehen war.

Mittig ist auf der Rückseite des OnePlus 2 und unterhalb der Kamera ein breiter Steg in Metalloptik gut zu erkennen. An dessen unterem Ende scheint sich ein Fingerabdrucksensor zu befinden, über den das Smartphone bei Bedarf entsperrt werden kann. Womöglich kann der Scanner auch zur Authentifizierung bei berührungslosen Zahlungsvorgängen verwendet werden. Spätestens nach der speziellen VR-Präsentation des OnePlus 2 am 27. Juli werden wir genaueres darüber und auch zum Preis wissen, der bislang lediglich mit "mehr als 322 Dollar" angegeben wurde.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !9Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !10Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.