OnePlus 2 ist noch nicht zu kaufen: Carl Pei warnt vor Fake-Einladungen

Weg damit !5
Es sind offenbar bereits gefälschte Einladungen zum Kauf des OnePlus 2 im Umlauf
Es sind offenbar bereits gefälschte Einladungen zum Kauf des OnePlus 2 im Umlauf(© 2015 Google+/CarlPei)

Ebenso wie sein Vorgänger wird auch das OnePlus 2 zum Release zunächst ausschließlich mit einer entsprechenden Einladung zu kaufen sein. Zwar sind offenbar erste Einladungen in Umlauf, doch handelt es sich bei ihnen eindeutig um Fälschungen. Dies erklärte OnePlus-Gründer Carl Pei nun persönlich in einer Warnung via Twitter.

Was genau diejenigen bezwecken wollen, die die Fake-Einladungen zum Kauf eines OnePlus 2 in Umlauf bringen, ist bislang nicht klar. Sicher dürfte aber sein, dass es nichts Gutes ist. Solltet Ihr also womöglich sogar ein OnePlus One besitzen und auf eine Einladung zum Kauf des Nachfolgers warten, dann überprüft in den nächsten Wochen und Monaten besser noch einmal, ob solche wirklich bereits versendet werden. Gerade vom Öffnen von Links, die möglicherweise in einer solchen E-Mail enthalten sind, solltet Ihr Abstand nehmen – vor allem wenn Ihr Euch nicht sicher seid, dass diese auch wirklich vom Hersteller stammt.

Einladungen dürften wieder rar werden

OnePlus möchte sein neues Smartphone, zu dessen Ausstattung bereits einige Gerüchte und auch bereits spruchreife Infos kursieren, auf demselben Weg vertreiben wie das OnePlus One. Das bedeutet, dass Ihr erst ein Exemplar des OnePlus 2 kaufen könnt, sobald Ihr eine entsprechende Einladung erhalten habt.

Wie viele dieser Invites für das zweite Gerät in Umlauf gebracht werden, ist nicht klar. Es ist aber sehr gut möglich, dass OnePlus zunächst wieder nur wenige Einladungen verschicken wird, um die Spannung bei den Interessenten zusätzlich zu schüren. Sobald die ersten Einladungen zum Kauf des OnePlus 2 verteilt werden, werdet Ihr natürlich auf CURVED davon erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten4
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen4
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.
Phis­hing per iMes­sage und SMS: Betrü­ger haben es auf Apple IDs abge­se­hen
Guido Karsten1
Nachrichten von unbekannten Kontakten mit Links darin sollten Euch immer nachdenklich stimmen
Messenger-Dienste wie iMessage werden immer wieder von Betrügern zweckentfremdet. In einem neuen Fall haben es Hochstapler auf Apple IDs abgesehen.