OnePlus 2: OxygenOS 2.2.1-Update bringt RAW-Support und behebt Fehler

Her damit !6
Das Update des OxygenOS soll auch Fehler der OnePlus 2-Kamera ausräumen
Das Update des OxygenOS soll auch Fehler der OnePlus 2-Kamera ausräumen(© 2015 CURVED)

Nun könnt Ihr Bilder verlustfrei mit allen Informationen abspeichern: OnePlus hat für sein aktuelles Top-Smartphone OnePlus 2 ein Update ausgerollt. Das Betriebssystem OxygenOS ist nun in der Version 2.2.1 verfügbar, die allerdings noch immer nicht auf Android 6.0 Marshmallow basiert.

Das Update auf OxygenOS 2.2.1 bringt unter anderem Unterstützung für das Abspeichern von Fotos im RAW-Format mit, wie im OnePlus-Forum zu lesen ist. Auf diese Weise könnt Ihr Bilder der OnePlus 2-Kamera mit allen Informationen speichern, ohne dass die Fotos zuvor komprimiert werden. Dies ist vor allem für Hobbyfotografen interessant, die für eine detaillierte Nachbearbeitung möglichst viele Bildinformationen brauchen.

Bluetooth und Roaming

Das Update auf OxygenOS 2.2.1 enthält laut OnePlus außerdem zahlreiche Verbesserungen und Bug-Fixes für das OnePlus 2: So sollen beispielsweise die Kompatibilität von Bluetooth und Ultra-SIM sowie das Roaming und auch die Sicherheit verbessert werden. Außerdem sollen Probleme mit der Kamera dank Version 2.2.1 des Betriebssystems der Vergangenheit angehören.

Der Rollout des Updates erfolgt wie üblich schrittweise. Es könnte also noch eine kleine Weile dauern, bis das OxygenOS in der Version 2.2.1 auf allen Einheiten des OnePlus 2 zur Verfügung steht. Das Top-Smartphone ist seit kurzer Zeit ohne Einladung erhältlich – und könnte Microsoft zufolge in Zukunft auch mit Windows 10 Mobile als Betriebssystem laufen. Keine Neuigkeiten gibt es derzeit zum Update auf Basis von Android 6.0 Marshmallow: Die neue Version wird offenbar noch gestestet.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.