OnePlus 3: Fotos der Verpackung aufgetaucht

Her damit !18
Das OnePlus 3 könnte in einer Box mit einem dieser Designs ausgeliefert werden
Das OnePlus 3 könnte in einer Box mit einem dieser Designs ausgeliefert werden(© 2016 Twitter/@krispitech)

In dieser Verpackung könnte das OnePlus 3 bei Euch eintreffen: Ein Nutzer hat über seinen Twitter-Account Fotos veröffentlicht, auf denen verschiedene Versionen der Smartphone-Box zu sehen sein sollen. Für die unterschiedlichen Design-Entwürfe gibt es mehrere Erklärungen.

Möglich sei es laut PhoneArena, dass es sich bei den Packungen für das OnePlus 3 um verschiedene Entwürfe handelt – und sich der Hersteller noch nicht für die finale Ausführung entschieden hat. Eine andere Erklärung ist, dass OnePlus sein nächstes Vorzeigemodell in unterschiedlichen Regionen mit einer jeweils angepassten Box ausliefern wird. Alle abgelichteten Verpackungen haben aber bestimmte Merkmale gemein: so zum Beispiel das insgesamt minimalistische Design und die Kombination aus den Farben Weiß und Rot.

Schnellladefunktion und zwei Versionen

Den Gerüchten zufolge wird das OnePlus 3 in zwei Versionen erscheinen: Eine Ausführung soll über 4 GB RAM und 32 GB internen Speicher verfügen, während die andere einen 6 GB großen Arbeitsspeicher und 128 GB Speicherplatz erhalte. Beide Modelle sollen vom Snapdragon 820 angetrieben werden und ein Display besitzen, das in der Diagonale 5,5 Zoll misst und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflöst.

Im Gespräch ist zudem eine Schnellladevorrichtung namens "Dash Charge", mit der das OnePlus 3 deutlich flotter aufgeladen werden könne als der Vorgänger. Das Smartphone wird zum Release voraussichtlich etwa genauso viel kosten wie das OnePlus 2. Das Gerät, das vermutlich über eine hervorragende Kamera verfügen wird, könnte bereits im zweiten Quartal 2016 auf den Markt kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.