OnePlus 3 kann am 15. Juni in Pop-Up-Stores gekauft werden

Supergeil !9
Das Design des OnePlus 3 ist aufgrund vieler Leaks bereits bekannt
Das Design des OnePlus 3 ist aufgrund vieler Leaks bereits bekannt(© 2016 Twitter/The Malignant)

Das OnePlus 3 in die Hand nehmen und ausprobieren: Das neue Vorzeigemodell des chinesischen Herstellers wird am 14. Juni 2016 feierlich enthüllt. Nur einen Tag danach soll es mehrere Pop-Up-Stores in verschiedenen Städten geben, in denen das Top-Smartphone direkt gekauft werden kann.

Auf seiner Webseite hat OnePlus eine Karte veröffentlicht, auf der die Orte für die Pop-Up-Stores eingezeichnet sind. Demnach können interessierte Kunden das OnePlus 3 am 15. Juni in insgesamt sieben Städten erwerben: New York, Bangalore, Mumbai, Delhi, London, Paris und auch Berlin. In der letztgenannten Stadt wird der Verkauf des Smartphones an diesem Tag im "Firmament Berlin Renaissance" stattfinden, einem Fashiongeschäft in der Linienstraße 40. Zwischen 19 und 22 Uhr könnt Ihr das neue OnePlus-Gerät dort erwerben.

Online bereits am 14. Juni erhältlich

Wenn Ihr dort einen großen Ansturm erwartet, könnt Ihr das OnePlus 3 aber auch online kaufen: Direkt nach der Vorstellung am 14. Juni soll es auf der Webseite des Herstellers erhältlich sein. Was Fans der OnePlus-Geräte besonders freuen dürfte: Der Nachfolger des OnePlus 2 soll erstmals ohne Einladung erhältlich sein. Damit alle Interessenten ein Smartphone erhalten, soll OnePlus Gerüchten zufolge zum Release eine Million Einheiten bereitstellen.

Das OnePlus 3 wird voraussichtlich eine hervorragende Ausstattung bieten: So soll das Smartphone beispielsweise vom Snapdragon 820 angetrieben werden, dem aktuellen High-End-Chipsatz aus dem Hause Qualcomm. Dazu kommen je nach Modell 4 oder 6 GB RAM sowie 64 GB interner Speicherplatz. Die Hauptkamera soll mit 16 MP auflösen – Foto-Samples hat OnePlus-CEO Pete Lau erst unlängst veröffentlicht. Das Smartphone soll außerdem über einen Fingerabdrucksensor verfügen und eine Schnellladefunktion bieten. Alle Gerüchte und Informationen zum neuen "Flaggschiff-Killer" haben wir für Euch in einer Übersicht zusammengetragen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus im Test: das Hands-on
Marco Engelien
Samsungs neue S-Klasse macht einen starken ersten Eindruck.
Jetzt gilt's. Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus als neue Eliteklasse überzeugen. Ob das klappt, verrät unser Hands-on.
Gear VR, DeX und Co: Das ist Samsungs Zube­hör für das Galaxy S8
Samsung bietet reichlich Zubehör für das neue Galaxy-Flaggschiff an.
Das Galaxy S8 bekommt reichlich Zubehör: unter anderem ein Update der Gear VR und die DeX Station, die aus dem Smartphone einen PC macht.
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
1
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.