OnePlus 3: Mit diesen Preisen könnt Ihr zum Release rechnen

Her damit !35
Geleakte Bilder des OnePlus 3 deuten auf ein Metallgehäuse hin
Geleakte Bilder des OnePlus 3 deuten auf ein Metallgehäuse hin(© 2016 Twitter/Krispitech)

Wie teuer wird der neue Flaggschiff-Killer aus China? In letzter Zeit mehren sich die Gerüchte zum OnePlus 3 – allerdings drehen sich diese vor allem um das Design und die mögliche Hardware des Top-Smartphones. PhoneArena hat die Mutmaßungen zum Preis zusammengefasst – und eine eigene Einschätzung geliefert.

Im Februar 2016 sah es so aus, als würde der Hersteller die Preisschraube beim OnePlus 3 im Vergleich zum Vorgänger deutlich nach oben drehen: CEO Pete Lau wies während einer Konferenz darauf hin, dass gute Produkte nicht billig seien. Anfang Mai machte dann das Gerücht die Runde, dass OnePlus zwei Versionen des High-End-Smartphones plane – und dass die Basisversion schon ab umgerechnet 310 Dollar zu haben sein soll. Zum Vergleich: Das OnePlus 2 kostete zum Release in der einfachen Ausführung mit 3 GB RAM 329 Dollar.

Snapdragon 820 soll Hersteller 70 Dollar kosten

Der Preis für die besser ausgestattete Version des OnePlus 2  mit einem 4 GB großen Arbeitsspeicher betrug zum Marktstart 390 Dollar. Hierzulande lagen die Preise für das Smartphone bei 339 und 399 Euro. Gerüchten zufolge soll das OnePlus 3 den Snapdragon 820 als Antrieb nutzen und in der Basisversion mit 4 GB ausgestattet sein – PhoneArena zufolge könnte OnePlus das Gerät trotzdem zu einem Preis anbieten, der unter dem des Vorgängers liegt. Die Verwendung des aktuellen Chipsatzes von Qualcomm soll Hersteller rund 70 Dollar kosten; andere Unternehmen hätten bereits gezeigt, dass die Verwendung des Prozessors trotzdem einen Preis von etwa 300 Dollar ermögliche.

Doch der Snapdragon 820 ist voraussichtlich nicht die einzige Top-Hardware, die im OnePlus 3 zum Einsatz kommt: Zu den Features sollen beispielsweise eine Schnellladefunktion und eine 16-Mp-Kamera auf der Rückseite gehören. Wahrscheinlicher sei es außerdem, dass OnePlus den Rahmen ausschöpfe, den Kunden für ein Vorzeigemodell zu zahlen bereit sind. Demnach sei für die Basisversion der Preis von etwa 320 Dollar wahrscheinlich, während die Premium-Ausführung mit 6 GB RAM rund 400 Dollar kosten dürfte; auf den hiesigen Markt übertragen würde dies Preise von 330 und 410 Euro bedeuten. Alle aktuellen Gerüchte zum Nachfolger des OnePlus 2 findet Ihr in unserer Übersicht zum Thema.

Weitere Artikel zum Thema
Google kündigt Android 8.1 Oreo an
Christoph Lübben
Android 8.1 aktiviert beim Google Pixel 2 einen Bildprozessor, der Fotos mit HDR+ auch bei Drittanbieter-Apps ermöglicht
Android 8.1 ist bestätigt: Die neue Version aktiviert einen speziellen Chip auf dem Pixel 2. Weitere Features hat Google aber noch nicht erwähnt.
DxO One: Externe Kamera für Galaxy S8 und Co. kommt
Francis Lido
Die DxO One ist bald auch für Android-Geräte erhältlich
Die bereits seit 2015 für das iPhone erhältliche DxO One kommt nun auch für Android-Geräte. Wer möchte, kann sie bereits vor der Einführung kaufen.
WhatsApp verrät aus Verse­hen Video-Tele­fo­nie für Grup­pen
Michael Keller
WhatsApp könnte bald Telefonate mit ganzen Gruppen ermöglichen
WhatsApp hat das Live-Standort-Feature angekündigt – und dabei aus Versehen auch einen Hinweis auf Video-Telefonie für Gruppen geliefert.