OnePlus 3: Modell in Soft Gold ab heute erhältlich

Supergeil !38
Das OnePlus 3 in Soft Gold hat den gleichen Preis wie in Graphite
Das OnePlus 3 in Soft Gold hat den gleichen Preis wie in Graphite(© 2016 OnePlus)

Weitere Farbvariante des OnePlus 3 verfügbar: Ab heute, dem 1. August 2016, könnt Ihr das aktuelle Vorzeigemodell des chinesischen Unternehmens auch in Soft Gold erwerben. Außerdem gibt es ein Update für das OxygenOS, das die Videoaufnahmen verbessern soll.

In den USA ist das OnePlus 3 in Soft Gold bereits seit letzter Woche verfügbar – nun gibt es die neue Farbvariante auch in Kanada, Hongkong und in Europa, berichtet Android Central. Falls Ihr Interesse an dem goldenen Nachfolger des OnePlus 2 habt, könnt Ihr das Smartphone auf der Webseite von OnePlus bestellen. Der Preis ist mit 399 Euro eben so hoch wie für die Version in Graphite. Falls Ihr diese Farbe bevorzugt, solltet Ihr Euch beeilen – offenbar gibt es nur ein begrenztes Kontingent.

OxygenOS-Update verbessert Videos

Bereits am vergangenen Wochenende hat zudem der Rollout eines Updates für das Betriebssystem des OnePlus 3 begonnen. Mit Version 3.2.2 des OxygenOS soll vor allem die Aufnahme von Videos in 4K-Auflösung verbessert werden, berichtet PhoneArena. Die Videos seien nun weniger komprimiert als zuvor und werden offenbar mit 54Mbps aufgezeichnet, statt wie zuvor mit 42Mbps.

Die Aktualisierung soll außerdem die allgemeine Stabilität verbessern und einen Bug ausräumen, der dazu führt, dass der Vibrationsalarm trotz Stummschaltung angeht. Das Update wird wie üblich schrittweise ausgerollt und sollte bald auf Eurem OnePlus 3 via OTA (Over the Air) erhältlich sein. Falls Ihr noch über den Kauf des Smartphones nachdenkt, kann Euch unser umfangreicher Testbericht als Entscheidungshilfe dienen.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro 10.5 soll glei­che Pixel­dichte wie das iPad Pro 9.7 besit­zen
Michael Keller
Das iPad Pro 10.5 könnte ab dem dritten Quartal 2017 erhältlich sein
Apple soll an einem iPad Pro 10.5 arbeiten. Zu dem Tablet, das im März 2017 erscheinen könnte, gibt es nun neue Gerüchte bezüglich der Ausstattung.
Surge 1: Xiaomi stellt Mi 5c mit eige­nem Smart­phone-Chip vor
Das Xiaomi Mi 5c soll in drei verschiedenen Farben erscheinen
Das Xiaomi Mi 5c wurde offiziell vorgestellt. Im Inneren des Smartphones werkelt der vom chinesischen Hersteller selbst entwickelte Surge 1-Chipsatz.
2017 sollen drei weitere BlackBerry-Smart­pho­nes erschei­nen
Michael Keller
Auf das BlackBerry KeyOne sollen 2017 noch weitere Smartphones folgen
Das BlackBerry KeyOne soll nur eines von mehreren Geräten sein, die TCL 2017 herausbringt. Offenbar sind noch drei neue Smartphones geplant.