OnePlus 3 naht: Beide Vorgänger sind ab jetzt dauerhaft günstiger

Her damit !6
Das OnePlus 2 ist ab sofort beim Hersteller dauerhaft günstiger erhältlich
Das OnePlus 2 ist ab sofort beim Hersteller dauerhaft günstiger erhältlich(© 2015 CURVED Montage)

Der erwartete Launch des OnePlus 3 am 14. Juni 2016 wirkt sich bereits jetzt auf das Angebot des Unternehmens aus: Sämtliche Vorgänger sind ab sofort zu niedrigeren Preisen erhältlich, und zwar dauerhaft. Das verkündet ein Mitarbeiter im offiziellen Forum.

"Entdeckt unsere neuen Preise", lautet der Werbetext in großen Buchstaben auf einem Bild, das ein Community Manager im Forum von OnePlus veröffentlicht hat. Sowohl das OnePlus One, das OnePlus 2 als auch das OnePlus X sind vergünstigt im Web-Shop zu haben – wobei der Smartphone-Erstling allerdings schon ausverkauft ist. Ein Rabatt ist auch für deutsche Kunden gültig, wenngleich der Betrag etwas unter der Ersparnis von 50 Dollar für US-Kunden liegt.

Zwei Wochen rückwirkend gültig

So kostet das OnePlus 2 nun 319 Euro statt wie bisher 345 Euro, wobei lediglich die Ausführung mit 64 GB erhältlich ist. Der neue Preis des OnePlus X liegt bei 239 Euro und betrug zuvor 269 Euro. In beiden Fällen spart Ihr also 30 Euro. Eine Keramik-Ausführung des X ist ebenfalls noch im Angebot und schlägt mit 269 Euro zu Buche. Wer sich gerade eines der genannten Modelle zum alten Preis gekauft hat, muss nicht verzagen: Liegt der Zeitpunkt der Anschaffung weniger als zwei Wochen zurück, dann erstattet Euch OnePlus die Differenz. Sollte das der Fall sein, dann kontaktiert einfach den Kunden-Support über die offizielle Homepage.

Die Vorstellung des OnePlus 3 soll am 14. Juni erfolgen – und zwar auf einer virtuellen Raumstation. Als PR-Gag hat das Unternehmen zu diesem Zweck 30.000 VR-Brillen verschenkt. Wer dem Event damit per Headset beiwohnt, erhält die Option auf eine exklusive Vorbestellung des Top-Modells. Der reguläre Verkauf soll bisherigen Informationen keine Einladung mehr benötigen, wie es noch bei den Vorgängern der Fall war.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.