OnePlus 3: Neue Bilder gesichtet und Ausstattung bestätigt

Her damit !16
Die Rückseite des OnePlus 3 erinnert stark an die des HTC One M9 von 2015
Die Rückseite des OnePlus 3 erinnert stark an die des HTC One M9 von 2015(© 2016 TENAA)

Es gibt kaum noch Geheimnisse um das OnePlus 3: Das nächste Vorzeigemodell des Herstellers aus China ist derzeit Gegenstand zahlreicher Leaks und Gerüchte. Nun verrät ein Eintrag bei der Zulassungsbehörde TENAA Details zur Ausstattung und zum Design des Top-Smartphones.

Neben den Fotos des Smartphones listet der Eintrag in der TENAA-Datenbank auch viele Hardware-Merkmale des OnePlus 3 auf: So wird zum Beispiel der 5,5-Zoll-Bildschirm bestätigt, der AMOLED-Technologie nutzt und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflöst. Auch die genauen Maße des Smartphones sind hier vermerkt: So ist das Gerät offenbar 152,6 mm lang, 74,6 mm breit und 7,3 mm dick.

Android 6.0.1 oder schon Android N?

Der verbaute Prozessor im OnePlus 3 verfügt TENAA zufolge über 4 Kerne, die mit bis zu 2,15 GHz getaktet sind. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um den Snapdragon 820 von Qualcomm. Der Arbeitsspeicher hat in der aufgeführten Version die Größe von 4 GB; Gerüchten zufolge könnte es auch zusätzlich eine Premium-Ausführung geben, die 6 GB RAM besitzt. Der interne Speicherplatz umfasst 64 GB, der Akku bietet die Kapazität von 3000 mAh.

Als Betriebssystem ist auf dem OnePlus 3 mutmaßlich ein auf Android 6.0.1 Marshmallow basierendes Betriebssystem vorinstalliert – Evan Blass aka @evleaks zufolge könnte auch OxygenOS 3.1.0 zum Einsatz kommen, das bereits auf Android N basieren soll. Zumindest in diesem Punkt könnte die offizielle Präsentation also noch eine Überraschung bereithalten. Die Hauptkamera soll mit 16 MP auflösen, während die Frontkamera einem Beispielbild zufolge 8-MP-Selfies ermöglichen könnte.

Derweil wirkt sich der nahende Release des OnePlus 3 auch auf die Vorgänger aus: Beim Hersteller sind die Smartphones OnePlus One, OnePlus 2 und OnePlus X seit kurzer Zeit vergünstigt erhältlich. Die reduzierten Preise sollen auch nach dem Release des Nachfolgers gelten, der voraussichtlich nach dem Verkaufsstart am 14. Juni stattfindet.

Weitere Artikel zum Thema
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.
Google kündigt Android 8.1 Oreo an
Christoph Lübben
Android 8.1 aktiviert beim Google Pixel 2 einen Bildprozessor, der Fotos mit HDR+ auch bei Drittanbieter-Apps ermöglicht
Android 8.1 ist bestätigt: Die neue Version aktiviert einen speziellen Chip auf dem Pixel 2. Weitere Features hat Google aber noch nicht erwähnt.