OnePlus 3: Neues Update behebt Fehler und führt zu neuen Problemen

Peinlich !33
Der Autofokus der Frontkamera im OnePlus 3 funktioniert auch nach dem Update nicht korrekt
Der Autofokus der Frontkamera im OnePlus 3 funktioniert auch nach dem Update nicht korrekt(© 2016 CURVED)

Das OnePlus 3 bietet tolle Hardware zum Sparpreis, doch leider hat der Hersteller immer noch mit der installierten Software zu kämpfen. Am 12. August erklärte OnePlus im eigenen Forum, dass der nervige Fehler, der das Gerät automatisch neustarten ließ, mit einem neuen Hotfix behoben werde. Wie PhoneArena berichtet, verursacht der Patch leider neue Probleme und lässt andere ungelöst.

Das neue Mini-Update hatte nur eine Größe von 26 Megabyte und sollte laut Hersteller den Neustart-Bug beheben und mehrere Verbesserungen wie eine optimierte Gesprächsqualität während Telefonaten mitbringen. Ausgerollt wurde das Update für das OnePlus 3 auf OxygenOS 3.2.4 per Over-The-Air-Verfahren.

August-Sicherheitsupdate noch nicht enthalten

OnePlus hat sich mit dem Update offenbar sehr beeilt, um den Neustart-Bug möglichst schnell auszumerzen. Wie einige Nutzer berichten, verhindert die frische Software aber dafür nun die Verwendung von Android Pay. Fehler, die weiterhin Besitzer des OnePlus 3 stören, betreffen zudem die Frontkamera und die Benachrichtigungen.

Erstere kann zwar verwendet werden, jedoch funktioniert der Autofokus der Selfie-Kamera offenbar nicht mehr. Benachrichtigungen werden auch weiterhin angezeigt, jedoch gehen sie verloren, wenn der Android 6.0 Marshmallow-Stromsparmodus Doze aktiviert wird. Ebenfalls enttäuschend ist, dass OnePlus Googles Sicherheitsupdate für den Monat August noch nicht berücksichtigt hat. Damit dürfte auch die QuadRooter-Sicherheitslücke weiterhin bestehen. Im Forum von OnePlus sammeln sich mittlerweile immer mehr Beiträge von OnePlus 3-Besitzern, die nicht mit dem Update zufrieden sind.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.