OnePlus 3 und 3T: Nächstes Update bringt neuen Launcher mit

Her damit !10
Das OnePlus 3T ist 2016 erschienen
Das OnePlus 3T ist 2016 erschienen(© 2017 CURVED)

Das OnePlus 3 und das OnePlus 3T erhalten mit dem kommenden Update einige Neuerungen. An Bord ist demnach auch ein neuer Launcher, der zum Beispiel dynamische Icons unterstützt. Die Aktualisierung wird bereits als Beta-Version verteilt.

Für das OnePlus 3 rollt die OxygenOS Open Beta 19 und für das OnePlus 3T die Open Beta 10 aus, wie der Hersteller im offiziellen Forum berichtet. Beide Geräte werden durch die Aktualisierung mit dem OnePlus Launcher Version 2.1 ausgestattet. Dieser bietet beispielsweise Unterstützung für dynamische Kalender- und Wetter-Icons. Zudem werden neu installierte Apps, etwa wie unter iOS, mit einem blauen Punkt versehen, damit diese leichter zu erkennen sind. Das Gitter-Layout des Homescreens bleibt künftig unverändert, auch wenn sich die Displaygröße ändert.

Batterie-Status von Geräten einsehen

Neben dem OnePlus Launcher 2.1 hat das Beta-Update für OnePlus 3 und OnePlus 3T weitere Neuerungen im Gepäck: So ist es nach der Aktualisierung auf dem Smartphone möglich, den Batterie-Status von verbundenen Bluetooth-Geräten einzusehen – sofern diese Geräte das auch unterstützen. In Text-Nachrichten werden E-Mail-Adressen künftig als solche erkannt und markiert. Auch lässt sich die Größe des Uhren-Widgets anpassen.

Neben diesen und weiteren neuen Features bringt das Beta-Update einige Verbesserungen mit sich: OnePlus 3 und OnePlus 3T erhalten demnach eine leicht überarbeitete Schriftart und neue Animationen bei eingehenden Anrufen. Zudem wurde die Kompatibilität mit vielen Bluetooth-Geräten verbessert. Wann die Aktualisierung das Beta-Stadium verlässt und für alle Nutzer ausrollt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.
Bast­ler zeigt: So machst Du aus einem iPhone 6s ein iPhone X
Michael Keller
iPhone 6 und iPhone X
Ihr habt ein iPhone 6 oder 6s, wollt aber gerne ein iPhone X? Ein YouTuber zeigt Euch, wie Ihr den Umbau mit entsprechendem Zubehör bewerkstelligt.