OnePlus 4 soll mit Snapdragon 830 im Juni 2017 erscheinen

Her damit !61
OnePlus-CEO Pete Lau wird das OnePlus 4 womöglich im Juni 2017 vorstellen
OnePlus-CEO Pete Lau wird das OnePlus 4 womöglich im Juni 2017 vorstellen(© 2014 Oneplus)

Die letzten OnePlus-Gerüchte drehten sich nicht um das OnePlus 4, sondern hauptsächlich um den erwarteten OnePlus 3-Ableger 3T. Laut Android Pure machen im chinesischen Weibo-Netzwerk nun aber auch erste unbestätigte Informationen zum für 2017 erwarteten Flaggschiff-Modell der nächsten Generation die Runde.

Demzufolge soll das OnePlus 4 wie schon das aktuelle Premium-Modell des chinesischen Herstellers etwa im Juni oder Juli auf den Markt kommen. Ob es sich hierbei um einen echten Leak aus den Reihen des Herstellers oder lediglich um eine Vermutung handelt, kann nicht geklärt werden. Ähnlich verhält es sich auch mit den Gerüchten zum geplanten Chipsatz.

Qualcomms neuer Spitzen-Chipsatz

Im OnePlus 3 arbeitet der im Frühjahr 2016 veröffentlichte High-End-Chipsatz Snapdragon 820, während im noch nicht vorgestellten Ableger OnePlus 3T der etwas schnellere Chip Snapdragon 821 stecken soll. Laut der Gerüchte aus China wird der Hersteller bei der nächsten Smartphone-Generation und dem OnePlus 4 auch auf das nächste High-End-Modell von Qualcomm setzen, das wohl auch einige Flaggschiff-Geräte anderer Anbieter antreiben wird.

Der Snapdragon 830 wird für das Frühjahr 2017 erwartet und Gerüchten zufolge soll Qualcomm planen, ihn vollständig von Samsung fertigen lassen. Ob dieser Plan aufgehen könnte, steht allerdings noch in den Sternen. Angeblich sollen die Produktionskapazitäten beim koreanischen Technologie-Riesen knapp werden, sodass Qualcomm mit dem Gedanken spielt, den Auftrag zur Herstellung der Chips an das taiwanische Unternehmen TSMC zu übertragen. So oder so: Die ersten Andeutungen lassen darauf hoffen, dass im OnePlus 4 hochwertige Komponenten verbaut werden.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten10
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.