OnePlus 5 soll Benchmarks für bessere Ergebnisse manipulieren

Das OnePlus 5 soll ein Benchmark-Cheater sein
Das OnePlus 5 soll ein Benchmark-Cheater sein(© 2017 CURVED)

Ist das OnePlus 5 weniger leistungsstark, als es die ersten Tests erscheinen lassen? Angeblich hat OnePlus vor dem Release Testgeräte verschickt, die Benchmark-Ergebnisse beschönigen. Demnach sei den Werten nicht zu trauen, die in bisher erschienenen Reviews zu dem Smartphone genannt werden.

"Traue keinen Benchmarks des OnePlus 5 in Reviews" – unter dieser Überschrift weisen die XDA Developers auf ihrer Webseite darauf hin, dass die Ergebnisse des neuen Top-Smartphones nicht der Wirklichkeit entsprechen. So habe OnePlus den Schreibern von Tech-Publikationen zehn Tage vor der Enthüllung Geräte zur Verfügung gestellt, die Benchmarks manipulieren. Es sei relativ sicher, dass jedes dieser Smartphones irreführende Ergebnisse produziere. OnePlus bestreitet hingegen in einem Statement die Vorwürfe: Man würde lediglich das Leistungspotenzial des Smartphones darstellen; Benchmark-Apps würden auf eine Art laufen, die ähnlich zum täglichen Gebrauch sei.

Nicht das erste Mal

Sollte sich die Anschuldigung der XDA Developers als wahr herausstellen, dürften auch die Ergebnisse nicht stimmen, die erst vor Kurzem ihren Weg an die Öffentlichkeit fanden: Demnach soll das OnePlus 5 in Bezug auf die Performance sogar das Samsung Galaxy S8 Plus mit Exynos-CPU abhängen können – mit 312 Punkten Unterschied im Multi-Core-Test von Geekbench 4.0.

Es ist nicht das erste Mal, dass OnePlus durch mutmaßlich gefälschte Benchmark-Ergebnisse Aufsehen erregt: Auch beim Vorjahresmodell OnePlus 3T soll das Unternehmen geschummelt haben. Angeblich erkennt das Gerät Benchmark-Apps und fährt dann entsprechend die Leistung hoch. Unseren Eindruck von dem fünften "Flaggschiff-Killer" von OnePlus könnt Ihr dem Testbericht mit Video entnehmen.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.
Bast­ler zeigt: So machst Du aus einem iPhone 6s ein iPhone X
Michael Keller1
iPhone 6 und iPhone X
Ihr habt ein iPhone 6 oder 6s, wollt aber gerne ein iPhone X? Ein YouTuber zeigt Euch, wie Ihr den Umbau mit entsprechendem Zubehör bewerkstelligt.