OnePlus 5 soll Benchmarks für bessere Ergebnisse manipulieren

Das OnePlus 5 soll ein Benchmark-Cheater sein
Das OnePlus 5 soll ein Benchmark-Cheater sein(© 2017 CURVED)

Ist das OnePlus 5 weniger leistungsstark, als es die ersten Tests erscheinen lassen? Angeblich hat OnePlus vor dem Release Testgeräte verschickt, die Benchmark-Ergebnisse beschönigen. Demnach sei den Werten nicht zu trauen, die in bisher erschienenen Reviews zu dem Smartphone genannt werden.

"Traue keinen Benchmarks des OnePlus 5 in Reviews" – unter dieser Überschrift weisen die XDA Developers auf ihrer Webseite darauf hin, dass die Ergebnisse des neuen Top-Smartphones nicht der Wirklichkeit entsprechen. So habe OnePlus den Schreibern von Tech-Publikationen zehn Tage vor der Enthüllung Geräte zur Verfügung gestellt, die Benchmarks manipulieren. Es sei relativ sicher, dass jedes dieser Smartphones irreführende Ergebnisse produziere. OnePlus bestreitet hingegen in einem Statement die Vorwürfe: Man würde lediglich das Leistungspotenzial des Smartphones darstellen; Benchmark-Apps würden auf eine Art laufen, die ähnlich zum täglichen Gebrauch sei.

Nicht das erste Mal

Sollte sich die Anschuldigung der XDA Developers als wahr herausstellen, dürften auch die Ergebnisse nicht stimmen, die erst vor Kurzem ihren Weg an die Öffentlichkeit fanden: Demnach soll das OnePlus 5 in Bezug auf die Performance sogar das Samsung Galaxy S8 Plus mit Exynos-CPU abhängen können – mit 312 Punkten Unterschied im Multi-Core-Test von Geekbench 4.0.

Es ist nicht das erste Mal, dass OnePlus durch mutmaßlich gefälschte Benchmark-Ergebnisse Aufsehen erregt: Auch beim Vorjahresmodell OnePlus 3T soll das Unternehmen geschummelt haben. Angeblich erkennt das Gerät Benchmark-Apps und fährt dann entsprechend die Leistung hoch. Unseren Eindruck von dem fünften "Flaggschiff-Killer" von OnePlus könnt Ihr dem Testbericht mit Video entnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !14Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.