OnePlus 6: Es gibt erste offizielle Infos zu Verkaufsstart und Ausstattung

Das OnePlus 5T soll in 6 Monaten einen Nachfolger erhalten
Das OnePlus 5T soll in 6 Monaten einen Nachfolger erhalten(© 2017 CURVED)

Erst seit Ende November 2017 ist das OnePlus 5T erhältlich, doch der chinesische Hersteller ist offenbar schon mit dem OnePlus 6 beschäftigt. Nun ist bekannt, welcher Chipsatz im Nachfolger verbaut sein wird – und wann das Smartphone ungefähr in den Handel kommt.

In einem Interview hat OnePlus-Firmenchef Pete Lau verraten, dass die Veröffentlichung des OnePlus 6 schon gegen Ende des zweiten Quartals 2018 erfolgen könnte, wie CNET berichtet. Es könnte demnach in einem ähnlichen Zeitraum wie das OnePlus 5 erscheinen, das am 20. Juni 2017 präsentiert worden ist und kurze Zeit später erhältlich war.

Kommt auch ein neues T-Modell?

Bestätigt habe Lau außerdem bereits, dass beim OnePlus 6 der Snapdragon 845 zum Einsatz kommen wird – Qualcomms Top-Chipsatz für das Jahr 2018. Immerhin gebe es keine andere Wahl für das Unternehmen, das ausschließlich Flaggschiff-Modelle anbietet, die über eine hohe Performance verfügen.

Während sich das OnePlus 5T schon zum bisher am schnellsten und am besten verkauften Gerät des Unternehmens entwickelt hat, könnte der Nachfolger noch erfolgreicher werden. Lau zufolge sei es möglich, dass das kommende Modell zumindest in den USA auch über einige Netzanbieter erhältlich sein wird – was die Verkaufszahlen weiter steigern könnte. In den meisten Regionen sind die Smartphones des chinesischen Herstellers nur über die offizielle Webseite zu bekommen.

Noch sei aber nicht klar, ob es 2018 auch ein OnePlus 6T geben wird. Womöglich ist das abhängig davon, welche technischen Entwicklungen es in diesem Jahr noch geben wird. Das OnePlus 5T ist vermutlich nur deshalb entstanden, da sich der Trend hin zum 18:9-Display mit schmalen Rändern abgezeichnet hat. Zur Erinnerung: Das OnePlus 5 besitzt einen klassischen Bildschirm mit einem Seitenverhältnis von 16:9.

Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
OnePlus 6: Neue Beta liefert 6T-Funk­tio­nen wie den Nacht­mo­dus für Fotos
Guido Karsten
Die neue Beta macht das OnePlus 6 auch sicherer
OnePlus hatte bereits den Foto-Nachtmodus für das OnePlus 6 angekündigt. Nun ist eine Open Beta mit dieser und weiteren Funktionen erschienen.
Nacht­mo­dus des OnePlus 6T kommt per Soft­ware-Update auf das OnePlus 6
Christoph Lübben
"Nightscape" heißt in der Kamera-App des OnePlus 6T schlicht "Nacht"
Das OnePlus 6 macht in Kürze bessere Fotos in der Dunkelheit: Der Nachtmodus des OnePlus 6T kommt auch für den Vorgänger.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.