OnePlus Two: Wird am 1. Juni bloß der Preis des Vorgängers gesenkt?

Her damit !39
Das OnePlus One könnte bald günstiger werden – oder einen Nachfolger erhalten
Das OnePlus One könnte bald günstiger werden – oder einen Nachfolger erhalten(© 2014 CURVED)

Wird das OnePlus Two doch nicht am 1. Juni angekündigt? Neue Gerüchte besagen, dass es bis zum Release des neuen Vorzeigemodells noch eine Weile dauern könnte. Stattdessen will OnePlus angeblich bekanntgeben, dass der Preis für das OnePlus One gesenkt wird.

Der Preisnachlass für das OnePlus One soll global erfolgen – mit Ausnahme von Indien, berichtet FoneArena. In den USA wäre der neue Preis für das Top-Smartphone demnach 50 Dollar niedriger als zuvor. Praktisch bedeutet dies, dass beispielsweise ab Juni für das Modell mit 64 GB internem Speicher statt wie zuvor 348 nur noch 298 Dollar verlangt werden. Die Version mit 16 GB Speicherplatz soll dann nur noch 248 Dollar kosten. Für Kunden aus Deutschland gibt OnePlus auf seine Homepage dieselben Preise in Euro an – wenn das so bleiben soll, müsste das OnePlus One bei uns also 50 Euro günstiger werden.

Oder doch OnePlus Two?

Ob dieses Gerücht stimmt, ist aus mehreren Gründen fraglich. Zum einen hat OnePlus das Event am 1. Juni mit den Worten "Time to change" (Zeit, etwas zu verändern) angekündigt. Auch die Worte "Wir suchen immer nach Wegen, um die Tech-Industrie aufzumischen" klingen eher nach einem neuen Gerät, etwa dem erwarteten Nachfolger OnePlus Two, als nach einem einfachen Preisnachlass.

Zum anderen ist besagtes Gerät in der letzten Zeit vermehrt in Benchmarks aufgetaucht – ein Hinweis darauf, dass der baldige Release bevorsteht. Laut OnePlus-CEO Pete Lau wird im OnePlus Two höchstwahrscheinlich der Snapdragon 810 als Antrieb verbaut sein, ebenso wie ein Fingerabdrucksensor. Lau zufolge soll das Smartphone zum Release etwa 400 Dollar kosten.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.