Originale Huawei Watch soll Android Wear 2.0-Update noch im März erhalten

Die Huawei Watch ist im Oktober 2015 erschienen
Die Huawei Watch ist im Oktober 2015 erschienen(© 2015 CURVED)

Großes Update für die Huawei Watch im Anflug: Wie das chinesische Unternehmen ankündigt, soll die Smartwatch aus dem Jahr 2015 Android Wear 2.0 erhalten – und zwar schon innerhalb der nächsten Wochen.

Über ihren Twitter-Account hat die deutsche Abteilung von Huawei auf die Frage eines Nutzers geantwortet, wann der Rollout des Updates für die Huawei Watch starten soll. Demnach peilt das Unternehmen als Release-Datum "Ende März" an. Das Wort "voraussichtlich" in dem Tweet deutet aber darauf hin, dass die Anpassung von Android Wear 2.0 an das Wearable noch in vollem Gange ist. Demnach könnte es auch passieren, dass die Software erst im zweiten Quartal 2017 tatsächlich ausgerollt wird.

Google Assistant und Play Store

Mit Android Wear 2.0 erhalten Nutzer der Huawei Watch zum Beispiel Zugriff auf den Google Play Store, eine neue Benutzeroberfläche sowie erweiterten Support für eigenständige Apps. Außerdem kommt mit der neuen Version des Wearable-Betriebssystems auch der Google Assistant auf die edle Smartwatch aus China. Android Wear 2.0 ist im Februar 2017 erschienen und auf neuen Geräten wie der LG Watch Sport und der LG Watch Style bereits vorinstalliert.

Aufgrund der veralteten Hardware wird die Huawei Watch manche Features von Android Wear 2.0 nicht unterstützen, zum Beispiel das Bezahlsystem Android Pay. Anders sieht es beim Nachfolger der Smartwatch aus, den Huawei Ende Februar 2017 vorgestellt hat: Die Huawei Watch 2 verfügt über ein eigenes LTE-Modul, wodurch die Abhängigkeit von einem gekoppelten Smartphone deutlich gemindert wird.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 Lite sieht aus wie ein Pro: Handy soll in neuer Farbe kommen
Francis Lido
Das Huawei P30 Lite soll bald in einer vierten Farbe erhältlich sein
Erscheint das Huawei P30 Lite demnächst in einer weiteren Farbe? Diese Bilder sprechen eindeutig dafür.
Huawei ohne Google: So soll es beim Mate 30 Pro ausse­hen
Martin Haase
Weg damit !17Die Benutzeroberfläche des Mate 30 wird wohl nicht mehr so aussehen wie beim Mate 20.
Es steht fest. Für das Mate 30 heißt es: Huawei ohne Google. Wie das auf dem Smartphone aussehen wird, zeigt ein Bild, das im Netz kursiert.
Huawei Mate 30 Pro: Dieses Display macht das Galaxy S10 neidisch
Christoph Lübben
Her damit !11Das gekrümmte Display des Galaxy S10 (Bild) wirkt im Vergleich zum mutmaßlichen "Wasserfall"-Screen des Huawei Mate 30 Pro schon beinahe flach
Das Huawei Mate 30 Pro zeigt seine Kurven: Auf einem Bild sollen wir das Smartphone mit einem Display sehen, das Samsung gefallen würde.