Pebble gibt Apple die Schuld für verspätete iOS-App

Unfassbar !7
Die Pebble Time ist da – die iOS-App lässt aber noch auf sich warten
Die Pebble Time ist da – die iOS-App lässt aber noch auf sich warten(© 2015 CURVED)

Während die Pebble Time bereits Ende Mai an Käufer ausgeliefert wurde, gucken die iPhone-Besitzer unter ihnen noch immer in die Röhre. Der Grund: Die benötigte iOS-App, die der Uhr erst den vollen Funktionsumfang verleiht, verspätet sich. Der Hersteller macht nun Apple dafür verantwortlich, berichtet GSM Arena.

Wer ein iPhone 6 besitzt und als Backer bereits die Pebble Time erhalten hat, kann derzeit noch nicht viel mit dem crowdgefundeten Wearable anstellen: Die Installation von Apps und neuen Zifferblättern geschieht über die iOS-App. Die ist allerdings noch nicht im App Store erhältlich. Das Unternehmen empfiehlt daher, sich dafür als Notlösung ein Android-Smartphone zu borgen.

Pebble Time-App für iOS seit dem 22. Mai im Testlabor

Seit dem 22. Mai befindet sich die Pebble-App für iOS nämlich in einer Testphase – zum zweiten Mal. Ursprünglich hatte Pebble die Software bereits am 11. Mai bei Apple zwecks Überprüfung eingereicht und bereits kurze Zeit später grünes Licht für eine Veröffentlichung bekommen. Allerdings waren doch noch Bugs aufgetreten, weshalb die App erneut unter die Lupe genommen wurde. Trotz der Bitte um Expressbearbeitung bleibt die Freigabe bislang aber aus.

Die Entwickler der Uhr unterstellen Apple nun Absicht, es sei eine Behinderung. Nutzer möchten daher bitte mit dem Hashtag #FreeOurPebbleTime in den sozialen Medien auf sich aufmerksam machen. Im April waren Pebble-kompatible Apps für kurze Zeit komplett aus dem App Store verschwunden. Das Ganze stellte sich damals aber als Missverständnis heraus.


Weitere Artikel zum Thema
Clash Of Clans: Hacker grei­fen Forum an – über 1 Million Accounts gefähr­det
Michael Keller
Nutzer des Clash of Clan-Forums sollten sicherheitshalber ihr Passwort ändern
Clash of Clans ist offenbar Ziel eines Hacker-Angriffs geworden: Der Hersteller rät Nutzern des Forums, ihr Passwort neu einzurichten.
Galaxy S8, LG G6 und Co.: Diese Top-Smart­pho­nes kommen im Früh­jahr 2017
Marco Engelien1
Her damit !7Sämtliche Hersteller werden 2017 neue Geräte zeigen. Dazu gehören auch Asus, Samsung und HTC.
Im Februar findet in Barcelona der Mobile World Congress statt. Auf die folgenden Highend-Smartphones können sich Nutzer voraussichtlich freuen.
Poké­mon GO: Mons­ter­jagd sorgte 2016 für 950 Millio­nen Dollar Umsatz
Michael Keller1
Pokémon GO bietet viele In-App-Käufe – zum Beispiel für Lock-Module
Pokémon GO war im Jahr 2016 ein großer Erfolg: Der generierte Umsatz des Augmented-Reality-Spiels lag Ende des Jahres bei rund 950 Millionen Dollar.