Apple hat Pebble-Apps nur "aus Versehen" entfernt

Peinlich !8
Pebble-Apps sind im App Store nach wie vor willkommen
Pebble-Apps sind im App Store nach wie vor willkommen(© 2015 CURVED)

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt: Apple hat vor einiger Zeit Pebble-kompatible Apps aus seinem App Store entfernt. Allerdings sei die Verbannung der Anwendungen für den durchaus etablierten Apple Watch-Konkurrenten angeblich nur ein Versehen gewesen.

Vor Kurzem sorgte der Umstand, dass die neue Version der Pebble-App SeaNav aus dem App Store ausgeschlossen wurde, für Verwunderung bei den Entwicklern. Denn bislang stellte der Pebble-Support kein Problem für Apple dar. Und tatsächlich scheint es sich bei der Aktion um ein Versehen gehandelt zu haben, denn wie Apple gegenüber Business Insider verkündet hat, lehne das Unternehmen Pebble-Apps grundsätzlich nicht ab.

Alles nur ein Missverständnis!

Laut ZDNet sollen zwar auch andere Entwickler von ähnlichen Problemen berichtet haben, die offizielle Pebble-App ist wiederum nach wie vor erhältlich. Mittlerweile hat sich der Apple Watch-Konkurrent via Reddit selbst zu Wort gemeldet und berichtet dort über einen durchaus positiven Kontakt mit Apple. Demnach sei alles nur ein Missverständnis gewesen und Entwickler sollen bei ihren Apps den Namen Pebble auch weiterhin bedenkenlos verwenden können.

Auch wenn es sich bei Pebble um ein Start-up handelt, kann das Unternehmen eine Menge Zuspruch für seine via Kickstarter finanzierten Smartwatches verbuchen. So konnte der Nachfolger der Pebble Smartwatch, die Pebble Time, bereits über 20 Millionen Dollar für die Entwicklung einsammeln und ist somit das erfolgreichste Kickstarter-Projekt überhaupt. Es könnte also durchaus auch in Zukunft noch zu ähnlichen Reibereien zwischen den beiden Smartwatch-Konkurrenten kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?
Asus ZenFone 4: Release für Mai 2017 erwar­tet
1
Auf diesen Abbildungen soll eines der Smartphones aus der ZenFone 4-Familie zu sehen sein
Die ZenFone 4-Modelle könnten im Mai 2017 auf den Markt kommen. Wann die Smartphones allerdings vorgestellt werden, ist noch nicht bekannt.
Galaxy S8 erhält ähnli­ches Kühl­sys­tem wie das Galaxy S7
Guido Karsten
Unfassbar !6Im Galaxy S7 sorgt eine spezielle Leitung für die Verteilung der Abwärme des Chipsatzes
Mit dem Galaxy S7 hat Samsung eine neue Kühlvorrichtung eingeführt. Beim Galaxy S8 soll nun offenbar eine ähnliche Lösung zum Einsatz kommen.