Pebble: Update für Smartwatch-Firmware und Begleit-Apps rollt aus

Die Pebble-Smartwatches nutzen ein E-Paper-Display und bieten deshalb eine lange Laufzeit
Die Pebble-Smartwatches nutzen ein E-Paper-Display und bieten deshalb eine lange Laufzeit(© 2015 CURVED)

Update für die Pebble-Smartwatches: Sowohl die Pebble Steel als auch die Pebble Time und Pebble Time Steel haben eine Firmware-Aktualisierung erhalten, die den intelligenten Uhren Bugfixes sowie einige neue Features spendiert.

Pebble Technology hat die Firmware mit der Versionsnummer 3.10 für alle Modelle seiner Smartwatches veröffentlicht, wie das Unternehmen in seinem offiziellen Blog bekannt gibt. Außerdem erfahren auch die korrespondierenden Apps für iOS und Android eine Update.

Neue Firmware bringt Jumbo-Emojis

So bietet die neue Firmware jetzt außer der Sprachunterstützung für Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch auch Support für Chinesisch. Überdies kommen zu den bisherigen Bildsymbolen für Nachrichten großformatige Emojis hinzu – Jumbo Emojis getauft. Besitzer eines Apple-Smartphones wie das iPhone 6s dürfen sich zudem über die Unterstützung von iOS-Hinweisen freuen.

Während die passende Android-App in der neuen Version nicht allzu viele neue Features mitbringt, ist die Bedienoberfläche der iOS-App im Unterschied dazu komplett überarbeitet worden. Mithilfe der aktualisierten Anwendung soll es iOS-Nutzern viel einfacher möglich sein Watchfaces auszuwählen und Apps zu selektieren, die Hinweise an die Pebble-Smartwatch senden dürfen. Die neue Pebble-Firmware kann ab sofort über die Aktualisierungsfunktion der Uhr eingespielt werden, während die neue Android-App bei Google und die für iOS in Apples App Store kostenlos heruntergeladen werden können.


Weitere Artikel zum Thema
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien
Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Galaxy Note 7: Bekannt­gabe vom Ergeb­nis der Unter­su­chung am 23. Januar
Das Galaxy Note 7 hat nicht nur durch seine Features für Aufsehen gesorgt
Eine Erklärung für das Galaxy Note 7-Debakel: In nur wenigen Tagen will Samsung verkünden, was die Ursache für die entflammten Phablets war.
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.