Pixel 2: Google-App bestätigt Active Edge und Assistant-Upgrades

Das Hotword zur Aktivierung des Google Assistant könnt Ihr bald womöglich selbst definieren
Das Hotword zur Aktivierung des Google Assistant könnt Ihr bald womöglich selbst definieren(© 2017 CURVED)

Google hat eine neue Beta seiner Google-App veröffentlicht – und wie es aussieht, verbergen sich in Version 7.12 eine ganze Menge Hinweise auf geplante Neuerungen. Die betreffen nicht nur das nahende Pixel 2, sondern auch und vor allem den Google Assistant.

Im Quellcode der neuen Google-App finden sich so beispielsweise Zeilen, die sich laut 9to5Google auf die Verwendung und Konfiguration der "Active Edge"-Geste des Pixel 2 beziehen. Dies bestätigt, dass Google das von HTC entwickelte Feature, das seine Premiere im HTC U11 feierte, zumindest für das Pixel 2 in Betracht zog. Ob es auch wirklich zum Einsatz kommt, erfahren wir wohl spätestens am 4. Oktober, wenn Google sein neues High-End-Smartphone sowie das größere Pixel 2 XL vorstellt.

Hotwords und kombinierte Aufgaben

Noch spannendere Hinweise liefert die Google-App-Beta hinsichtlich des Google Assistant. Die KI-Assistenz könnte demnach nämlich sehr viel flexibler und besser an den jeweiligen Nutzer angepasst werden. Im Code finden sich so zum Beispiel Zeilen, die auf ein Auswahlmenü für verschiedene Stimmen hindeuten. Wir sind gespannt, zwischen wie vielen Stimmen Nutzer in Zukunft wählen dürfen.

Eine weitere Stelle im Code macht den Anschein, als wolle Google in Zukunft mehr Hotwords erlauben, mit denen der Assistant geweckt werden kann. Ob Nutzer das bekannte "OK Google" vielleicht sogar mit einem eigenen Hotword ersetzen dürfen, oder ob Google lediglich eine breitere Auswahl anbieten will, wird leider noch nicht klar.

Umso deutlicher wird der Quelltext dafür aber bei den sogenannten "Routinen". Sie sollen es Nutzern in Zukunft offenbar erlauben, mehrere Aufgaben zu kombinieren und unter einem Befehl abzuspeichern. Denkbar wäre beispielsweise, dass der Google Assistant Eures Google Home-Lautsprechers das Licht für Euch einschaltet und die Musikwiedergabe im Wohnzimmer startet, wenn Ihr nach Hause kommt und den Befehl "Feierabend" gebt.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.