Pixel 3a und 3a XL: Neue Bilder und Details zur Ausstattung aufgetaucht

Google wird den Nachfolger des Pixel 3 XL (Bild) am 7. Mai 2019 vorstellen
Google wird den Nachfolger des Pixel 3 XL (Bild) am 7. Mai 2019 vorstellen(© 2018 CURVED)

So sehen das Google Pixel 3a und das 3a XL aus: Nur kurz vor der Präsentation der beiden Smartphones hat der Leak-Experte Roland Quandt zugeschlagen. Er liefert über seinen Twitter-Account zahlreiche Bilder der beiden Geräte in verschiedenen Farben – und eine Liste mit der mutmaßlichen Ausstattung des 3a. Einen ersten exklusiven Curved-Test gibt es hier.

Die Bilder zeigen das Pixel 3a und das 3a XL in den Farben "Clearly White" und "Just Black" von allen Seiten. Ihr findet entsprechende Tweets am unteren Ende dieses Artikels. Dort ist auch der Tweet mit dem "Spec-Sheet" zum 3a eingebunden. Sollte es authentisch sein, verfügt das kleinere der beiden neuen Geräte über die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 3. Die Dualkamera löst mit 12,2 MP auf und bietet elektronische und optische Bildstabilisierung.

Pixel 3a mit Dualkamera wie Pixel 3

Auf der Vorderseite bietet das Pixel 3a offenbar eine einfache Selfie-Kamera mit der Auflösung von 8 MP. Auch an anderer Stelle hat Google gespart: Das Smartphone bietet im Gegensatz zum Vorgänger nur zwei statt drei Mikrofone für Noise Cancellation. Außerdem setzt das Unternehmen beim Gehäuse auf Plastik.

Das Pixel 3a verfügt Quandt zufolge über ein 5,6-Zoll-Display (Full HD+) und einen Akku mit der Kapazität von 3000 mAh. Der Mittelklasse-Chipsatz von Qualcomm greift auf 4 GB RAM und einen 64 GB großen Hauptspeicher zu. Google wird das Gerät zusammen mit der XL-Ausführung am 7. Mai 2019 der Öffentlichkeit vorstellen. Beide Smartphones sollen direkt im Anschluss erhältlich sein. Der Preis für das kleinere Modell beträgt hierzulande zum Start voraussichtlich zwischen 400 und 450 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 4 Feature für ältere Geräte: Google holt euch die Sterne vom Himmel
Lars Wertgen
Mit dem Google Pixel 3 XL könnt ihr nun Astro-Fotos aufnehmen.
Das Google Pixel 4 hat einen Astrofotografie-Modus. Diesen erhalten nun auch Nutzer eines Pixel 3. Zudem gibt es weitere Neuerungen.
Google Pixel 3a (XL): So gut lassen sich die Smart­pho­nes repa­rie­ren
Francis Lido
Google-Pixel-3a-und-3a-XL
Das Google Pixel 3a und 3a XL im Teardown: Wie schwer ist die Reparatur der beiden Smartphones?
Pixel 4 "Feature Drop"-Upda­tes: Was "Pixel First" für Android-Handys heißt
Martin Haase
Google führt mit dem Pixel 4 eine neue Update-Politik ein.
Mit den "Feature Drop"-Updates läutet Google eine neue Update-Politik ein. Das hat auch Folgen für andere Android-Smartphones.