PlayStation 4: Firmware-Betaversion 4.00 bringt Ordner und anpassbare Menüs

Her damit !7
So sieht ein Ordner mit Favoriten auf einer PlayStation 4 mit Firmware 4.00 aus
So sieht ein Ordner mit Favoriten auf einer PlayStation 4 mit Firmware 4.00 aus(© 2016 Sony)

Besitzer der PlayStation 4 dürfen sich mit der Firmware-Version 4.00 auf ein umfangreiches Update gefasst machen. Wie Sony im eigenen Blog bekannt gibt, steht der Betatest der "Shingen" getauften Software in den Startlöchern und hält so manch lang ersehnte Neuerung bereit, darunter Ordner und verbesserte Menüs.

Sony zufolge gehören mehr Optionen für die Organisation von Inhalten zu den meistgewünschten Features. Die Firmware-Version 4.00 gestattet es Euch daher, Ordner auf der PS4 anzulegen, um mehr Übersicht für installierte Apps und Spiele zu schaffen. Parallel dazu kommt in der Bibliothek eine neue Kategorie hinzu: Unter "Gekauft" erscheint dann künftig sämtliche Software, egal ob Demo, Beta, App oder Spiel. Die Kategorien "Spiele" und "Anwendungen" zeigen dann nur noch die tatsächlich installierten Titel an. Einige neue Suchoptionen kommen ebenfalls hinzu.

Mehr Übersicht, mehr Optionen

Das Schnellmenü erhält ebenfalls eine Überarbeitung. Drückt Ihr nach der der Installation der Firmware 4.00 den PlayStation Button, dann nimmt das Menü nicht mehr den gesamten Bildschirm ein. Einige neue Abkürzungen kommen ebenfalls hinzu, etwa zu Partys, Gruppenchat oder Communities. Wenn Euch die voreingestellten Shortcuts nicht gefallen, dürft Ihr auch selbst welche hinzufügen oder entfernen. Ähnliche Änderungen stehen beim Share-Menü an, das ebenfalls nur noch einen Teil des Screens einnimmt. Hier steht nun das zuletzt genutzte Soziale Netzwerk gleich zur Wahl. Twitter-Videos dürfen zudem 140 Sekunden lang sein, vorher waren es nur 10.

Daneben bringt die Firmware-Version 4.00 noch Änderungen für Nutzerprofile, die Benutzeroberfläche und Trophäen. Der Betatest soll schon demnächst beginnen, den genauen Termin für einen Rollout will Sony aber erst in den kommenden Wochen bekannt geben. Bis dahin müsst Ihr noch mit der bisherigen Firmware der PlayStation 4 vorliebnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.
Eve V: Surface-Killer nimmt nächste Hürde vor Verkaufs­start
Guido Karsten
Das Eve V ist besser ausgestattet als das Microsoft Surface Pro.
Das Eve V könnte nach der Sichtung in der Datenbank der FCC schon bald erscheinen. Das Microsoft Surface Pro (2017) könnte dann womöglich abdanken.
Snap­chat: "Stand­ort teilen"-Feature aus Sicht von Daten­schüt­zern bedenk­lich
Michael Keller
Auf einer Karte könnt Ihr in Snapchat Eure Freunde finden
Snapchat hat per Update ein "Standort teilen"-Feature eingeführt. Datenschützer sehen in der Funktion vor allem für junge Nutzer eine Gefahr.