PlayStation 4: Sony kündigt Mini-Gamepad an

Das HORI Wired Mini Gamepad ist ab November in drei Farben erhältlich
Das HORI Wired Mini Gamepad ist ab November in drei Farben erhältlich(© 2017 Sony)

Im November 2017 erscheinen drei neue Controller für die PlayStation 4 und deren Pro-Variante. Einer davon dürfte insbesondere für jüngere Spieler und Retro-Fans interessant sein. Das HORI Wired Mini Gamepad passt durch seine kompakten Ausmaße selbst in Kinderhände und weckt bei älteren Gamern womöglich Erinnerungen an vergangene Zeiten.

Laut dem offiziellen PlayStation-Blog ist Sony wie bereits im Jahr 2016 eine Kooperation mit Zubehör-Herstellern eingegangen. Das Ergebnis sind dieses Mal drei offiziell lizenzierte "Compact Controller". Besonders das Wired Mini Gamepad von HORI sticht heraus.

Mini-Controller im Retro-Design

Durch sein Retro-Design wirkt es auf den ersten Blick wie ein Relikt aus den frühen neunziger Jahren. Bei genauerem Hinsehen entdeckt der erfahrene Videospieler aber fast alle Bedienelemente, die er auch von Sonys Standard-Controllern kennt. Lediglich das Touchpad fehlt, was allerdings nicht bedeutet, dass Ihr auf dessen Funktionen verzichten müsst.

Ersetzt wird das Touchpad laut The Verge durch zwei Tasten: Der "TP"-Knopf in der Mitte unten erlaubt es Euch, das Gamepad in einen Touchpad-Modus versetzen. Dann könnt Ihr über die Analog-Sticks Wischgesten simulieren. Für den Druck auf das Touchpad gibt es einen eigenen Knopf am oberen Rand des Geräts.

Ganz ohne Abstriche kommt das Wired Mini Gamepad aber dennoch nicht aus. Denn wie die Bezeichnung bereits andeutet, müsst Ihr es über ein Kabel mit Eurer PlayStation 4 verbinden. Immerhin ist dieses drei Meter lang, sodass die Reichweite in den meisten Fällen ausreichen sollte. Erhältlich sein wird der Retro-Controller ab dem 6. November 2017 in den Farben Rot, Blau und Schwarz.

Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite" für Android läuft auf vielen Smart­pho­nes offen­bar nicht flüs­sig
Lars Wertgen3
"Fortnite" läuft offenbar nicht auf allen Android-Geräten rund
Die Beta-Version von "Fortnite" für Android hat offenbar Probleme mit der Performance. Die Entwickler haben sich der Sache bereits angenommen.
"Fort­nite": So bekommt ihr die neuen Outfits
Lars Wertgen
In "Fortnite" warten etliche Gefechte auf euch
Neue Outfits: Wer in "Fortnite" schon immer mal wie ein fieser Knacki oder ein mystischer Rabe aussehen wollte, bekommt nun die Gelegenheit.
Sony feiert 500 Millio­nen PlaySta­ti­ons mit trans­pa­ren­ter PS4 Pro
Lars Wertgen
Sony feiert sich mit einer Sonderedition der PlayStation 4 Pro selbst
Sony feiert einen Meilenstein: Weltweit wurden mehr als 500 Millionen PlayStation-Konsolen verkauft. Als Dank gibt es eine Sonderedition.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.