PlayStation Now: Spiele-Streaming-Dienst soll für PC starten

Angeblich sollt Ihr Playstation 3-Titel bald per PlayStation Now auf den PC streamen können
Angeblich sollt Ihr Playstation 3-Titel bald per PlayStation Now auf den PC streamen können(© 2015 CC: Flickr/włodi)

Der Streaming-Dienst PlayStation Now soll laut einem Gerücht auch für den PC umgesetzt werden. Damit wäre es möglich, auch auf Desktop-Systemen PlayStation 3-Klassiker wie die Uncharted-Reihe zu spielen. Allerdings läuft in Deutschland immer noch die Beta, ohne dass ein offizieller Starttermin der Plattform bekannt ist.

Wenn es um Sony PlayStation geht, scheinen die Franzosen in den letzten Tagen gut informiert zu sein. Laut VG24/7 haben anonyme Quellen gegenüber der französischen Gaming-Seite "Gamekult" nun behauptet, dass der Streaming-Dienst PlayStation Now am 23. August auch für den PC angekündigt werde. Zunächst soll der PC-Support der Reihe nach in Belgien, den Niederlanden, England und in den USA erfolgen.

Exklusiv-Titel an Bord

Aktuell sind knapp 400 Spiele über PlayStation Now verfügbar. Darunter finden sich auch viele Exklusiv-Titel wie Heavy Rain, God of War und InFamous. Solltet Ihr diese Games also in den vergangenen Jahren verpasst haben, könnt Ihr angeblich auch als PC-Nutzer bald in den Geschmack dieser und weiterer Spiele-Perlen kommen. Für ein flüssiges Streaming-Erlebnis soll mindestens eine 5 Mbit Internetverbindung sowie das Betriebssystem Windows 7 nötig sein. Weitere Systemanforderungen wurden von der Quelle nicht genannt. Auch ist noch unklar, mit welchem Eingabegerät am PC gesteuert werden dürfte.

Um PlayStation Now zu nutzen, ist ein monatliches Abonnement nötig. Bei monatlicher Zahlung soll der Service 20 Dollar kosten, bei jährlicher Zahlung 100 Dollar. Während der Streaming-Dienst bereits seit 2015 in den USA verfügbar ist, gibt es für Deutschland immer noch keinen Starttermin. Allerdings gibt es in Deutschland seit geraumer Zeit eine PlayStation Now-Beta, die auf einen baldigen Release hoffen lässt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 ohne Home­but­ton: Foto zeigt Nutze­ro­ber­flä­che
Eines der geleakten Fotos soll die Benutzeroberfläche des Galaxy S8 zeigen
Mehrere gelakte Bilder zeigen die Front und die Seite des Galaxy S8. Zudem ist auf einem Foto die Benutzeroberfläche des Smartphones zu sehen.
Amaz­ons neuer Fire TV Stick unter­stützt Alexa
Marco Engelien2
Den neuen Amazon Fire TV Stick könnt Ihr per Sprache steuern.
Mit Amazons neuem Fire TV Stick könnt Ihr nicht nur Serien streamen, sondern auch Euer Smart Home steuern. Möglich macht es die Integration von Alexa.
Moto G5 auf gele­ak­ten Fotos von vorne und hinten zu sehen
Christoph Groth3
Das Foto des Moto G5 zeigt deutlich die große Aussparung für die Kamera
Fotos zeigen offenbar das Moto G5 in freier Wildbahn: Das Design entspricht dabei 1:1 dem kurz zuvor geleakten Pressebild.