PlayStation VR: Die wichtigsten Infos zum Start

Aus welchen Komponenten besteht die PlayStation VR von Sony? Und was müsst Ihr vor dem Release des Virtual Reality-Headsets wissen? Diesen Fragen nehmen sich zwei Videos an: Die wichtigsten Antworten liefert Sony selbst über seinen britischen YouTube-Kanal, der Teardown stammt hingegen aus Japan.

Sonys UK-Niederlassung hat auf PlayStation Access ein Video veröffentlicht, in dem grundlegende Fragen zur PlayStation VR beantwortet werden. So könnt Ihr das Headset beispielsweise ohne Probleme mit einer Brille verwenden. Das Gerät ist außerdem zu allen Modellen der PS4 kompatibel, wobei für das beste Spielerlebnis die neue PlayStation 4 Pro empfohlen wird. Benötigt wird zudem eine PlayStation Camera, die für die Erfassung Eurer Bewegungen zuständig ist. Die PlayStation Move-Controller sind hingegen nur für einige Spiele erforderlich, die entsprechend gekennzeichnet sind.

Release am 13. Oktober

Für die gefahrlose Verwendung der PlayStation VR solltet Ihr etwa zwei mal zwei Meter Platz haben – ob Ihr beim Spielen sitzt oder steht, bleibt dabei Euch überlassen. Das Headset unterstützt nicht nur mit der PS4 kompatible Spiele – auch die Wiedergabe von DVDs und Blu-rays ist über das Virtual Reality-Headset möglich.

Wired hat ein Teardown-Video aus Japan zur PlayStation VR geteilt, das glücklicherweise über Untertitel verfügt. In dem knapp 12 Minuten langen Clip zerlegt Takamasa Araki das Headset akribisch in seine Einzelteile. Wie sich zeigt, sind die meisten Komponenten verschraubt, sodass ein Einblick in den Aufbau möglich ist. Über die Specs verrät das Video nicht viel; aber wer sich für das Innenleben des Gadgets interessiert, sollte einen Blick darauf werfen. Zwei Tage müsst Ihr Euch noch gedulden, bis Ihr die PS VR zum Preis von 399 Euro erwerben könnt: Am 13. Oktober 2016 geht das Headset hierzulande in den Verkauf.


Weitere Artikel zum Thema
Sony verspricht "4K OLED"-Displays in Smart­pho­nes
Francis Lido10
Das Xperia XZ Premium hat bereits ein 4K-Display – aber kein OLED
Sony hat offenbar Großes vor. Der Hersteller hat angedeutet, dass ein zukünftiges Xperia ein 4K-OLED-Display haben könnte.
Sony Xperia L2 im Test: Wie viel Premium gibt es für 249 Euro?
Marco Engelien
Das Sony Xperia L2
7.5
Mit einem Preis von 249 Euro ist das Xperia L2 ist Sonys aktuell günstigstes Smartphone. Was ihr für das Geld bekommt, verraten wir euch im Test.
Play­sta­tion Plus: Ab sofort 40 Prozent güns­ti­ger – aber nur kurz
Boris Connemann4
Der PS-Plus-Rabatt ist nur eine kurze Zeit verfügbar.
Eine zeitlich limitierte Rabatt-Aktion bietet auch das Playstation Plus-Abo mit einer Ersparnis von 40 Prozent an.