Pokémon GO: Deutschland-Release angeblich noch diese Woche

Der Release von Pokémon GO ist zwar schon erfolgt, beschränkte sich bisher aber nur auf Japan, Australien und Neuseeland. Zum Marktstart in Deutschland stand bislang wenig konkret der Juli im Raum. Die PR-Agentur von Niantic soll nun aber verraten haben, dass die App noch in dieser Woche hierzulande erhältlich sein wird.

Das will zumindest PlayNation erfahren haben. Demnach hat das Entwicklerstudio die Information auf Anfrage von Medienvertretern herausgerückt. Somit dürfte Pokémon GO spätestens am Sonntag, den 10. Juli 2016, auch in Deutschland offiziell im Google Play Store sowie in Apples App Store zum Download bereit stehen. Der Termin ist umso wahrscheinlicher, als das Augmented-Reality-Game seit heute auch in den USA erhältlich ist. Weitere Regionen scheinen derzeit also als nach und nach hinzuzukommen.

Launch-Trailer ist da

Ungeduldige Naturen greifen auf einen Workaround zurück, mit dem sich Pokémon GO schon jetzt unter Android und iOS auf deutschen Geräten spielen lässt. Aber Achtung: Ein nahtloser Übergang zur offiziellen deutschen Fassung ist aber nicht garantiert. Wer lieber wartet, der schaue sich zur Überbrückung den Release-Trailer zum Spazier-Spektakel an, der bereits zahlreiche Spielmechaniken demonstriert.

Zur Vorbereitung auf den Release seien Euch auch unsere Tipps und Tricks zu Pokémon GO ans Herz gelegt, die sich sowohl an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene richten. Derzeit treibt übrigens noch ein Akku-Bug im Code des Spiels sein unwesen. Der Energiespeicher mancher Geräte ist so schneller leer als den Spielern lieb ist. Es bleibt zu hoffen, dass derlei Fehler zum offiziellen Deutschland-Release ausgebügelt sind.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
1
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.