Pokémon GO: Niantic enthüllt Teamleader und gibt Hinweise auf neue Features

Supergeil !10
Die Teamleader sollen Euch in Pokémon GO künftig mit Rat beiseite stehen
Die Teamleader sollen Euch in Pokémon GO künftig mit Rat beiseite stehen(© 2016 VG247)

Die drei Pokémon GO-Teamleader heißen Candela, Blanche und Spark – das hat Entwickler Niantic im Rahmen der Comic-Con in San Diego bekannt gegeben. Gleichzeitig hat das Team erneut Pläne für künftige Features verkündet, wie VG247 meldet.

Bevor Updates mit neuen Inhalten zu erwarten sind, hätten allerdings stabile Server den Vorrang. Wann das Teamleader-Trio Einzug in Pokémon GO halten wird, steht daher auch noch nicht fest. Allzu konkrete Informationen zum Nutzen der Team-Leiter nannte Niantic zwar noch nicht, es hieß jedoch, dass sie mit dem Spieler auf mehrere Arten interagieren und etwa Tipps geben. Die Anführerin von Team Wagemut trägt den Namen Candela. Angesichts eines Phönix im Wappen ist es kein Zufall, dass Candela auch die physikalische Einheit für Leuchtkraft ist.

Offenbar erst 10 Prozent der Ideen umgesetzt

Blanche ("Die Weiße") hat die Zügel von Team Weisheit in der Hand, während Spark (Englisch für "Funke") Team Intuition leitet. Zum Release von Pokémon GO hätten es die Drei leider nicht mehr geschafft. Wie schon in einem Interview mit Niantic-Chef John Hanke bekannt wurde, seien für die Zukunft von Pokémon GO etwa individuelle Funktionen für PokéStops angedacht. Möglicherweise solle es gar PokémonCenter geben. In den Vorgängern der Reihe dienen diese als Anlaufstelle für verletzte Pokémon, wo Trainer überdies neue Exemplare kaufen können.

Neue Pokémon sowie die Möglichkeit, eigene Monster mit Freunden zu tauschen, sollen ebenfalls mit Updates nachgereicht werden. Insgesamt habe Niantic bislang nur knapp 10 Prozent der eigenen Ideen umsetzen können. Bleibt zu hoffen, dass die App lange genug erfolgreich bleibt, damit wir die restlichen 90 Prozent zu sehen bekommen. Allerdings seien auch noch nicht alle Easter-Eggs gefunden, versteckte Features wie der Trick, ein Evoli gezielt in ein Blitza, Flammara oder Aquana zu verwandeln.


Weitere Artikel zum Thema
Apples ARKit holt a-has "Take On Me"-Musik­vi­deo in die eige­nen vier Wände
Guido Karsten
YouTube Trixi Studios Take on Me
Das damals aufwendige Video zu a-has "Take on Me" verbindet Zeichnungen mit echten Filmaufnahmen. Mit Apples ARKit ist dieser Effekt schnell kopiert.
Meizu Pro 7 und 7 Plus mit zwei­ten Display auf der Rück­seite vorge­stellt
Guido Karsten2
Das Meizu Pro 7 Plus besitzt wie das Meizu Pro 7 auf der Rückseite ein zweites Display
Meizu hat das Meizu Pro 7 und das Pro 7 Plus offiziell vorgestellt. Beide Smartphones kommen mit einem auffälligen Spezial-Feature daher.
Neues Nokia 3310 mit 3G geplant: Kann der Knochen bald WhatsApp?
2
Das bereits vorgestellte Nokia 3310 unterstützt nur 2G
Wird das Nokia 3310 bald fähig sein, den Messenger WhatsApp zu nutzen? Bei einer Prüfbehörde ist eine Ausführung mit 3G-Support aufgetaucht.