Pokémon GO: Niantic will offenbar eigenes Wearable herausbringen

Naja !6
Das neue Pokémon GO-Wearable könnte ähnlich wie die angeblich hier gezeigte Ingress-Version aussehen
Das neue Pokémon GO-Wearable könnte ähnlich wie die angeblich hier gezeigte Ingress-Version aussehen(© 2016 9to5Mac)

Pokémon GO Plus war offenbar nur der Anfang: Das Armband soll laut 9to5Mac nicht das einzige Wearable sein, das extra für das populäre Monster-Spiel veröffentlicht wird. Für das Augmented-Reality-Spiel Ingress sei demnach ein Gadget geplant, das mit fünf Touch-Displays ausgerüstet ist und Fitness-Funktionen bietet – und auch als Pokémon-Version erscheinen könnte.

Sollte das Wearable auch für Pokémon GO erscheinen, würde der Funktionumfang wohl dem der angekündigte Apple Watch-App entsprechen. 9to5Mac sieht darin auch den Grund dafür, dass die Version für die Smartwatch bislang nicht erschienen ist. Die Ankündigung des Niantic-Wearables soll im Januar 2017 erfolgen, vorerst auf Ingress gemünzt, wie ein geleakter Screenshot nahelegt.

Pokémon GO Plus Plus

Wie es scheint, hat sich Niantic das Nex Band lizenziert, was sich auch im Namen des Gadgets widerspiegelt: "Nex + Ingress Band". Das Nex Band selbst hat CURVED bereits in der Vergangenheit in einem Hands-On unter die Lupe genommen. Das Wearable weiß vor allem mit den fünf Touch-Displays – in Farbe – zu überzeugen, die sich an eingen Vorlieben anpassen lassen.

Erst kürzlich hatte 9to5Mac das Gerücht verbreitet, dass die Apple Watch-Fassung von Pokémon GO eingestampft werden soll. Dabei wurde schnell klar, dass es sich bei der Quelle offenbar um einen Fake handelte. Inzwischen hat auch Niantic selbst mit einem Tweet widersprochen, in dem es heißt: "Pokémon GO für die Apple Watch kommt bald. Bleibt dran". Wie es scheint, könnten Trainer dann bald mit drei Wearables herumlaufen: Mit Pokémon GO Plus, mit der Apple Watch samt App sowie mit dem Nex Band, sollte tatsächlich eine spezielle Version für die Monsterjagd erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Nintendo Wii unter­stützt bald keine Video-Stre­a­ming-Dienste mehr
Francis Lido
Netflix steht auf der Wii demnächst nicht mehr zur Verfügung
Ab dem Frühjahr 2019 müssen Besitzer einer Nintendo Wii auf Netflix und Co. verzichten: Die Unterstützung für Video-Streaming-Dienste endet.
Nintendo Switch: Ab sofort könnt ihr YouTube-Videos auf der Konsole gucken
Marco Engelien
Die Nintendo Switch wird durch die YouTube-App erweitert.
Ab sofort können Besitzer einer Nintendo Switch nicht nur zocken, sondern auch Videos schauen. Die YouTube-App steht zum Download bereit.
Nintendo Switch: Dieser Adap­ter macht GameCube-Control­ler kabel­los
Lars Wertgen1
Es hat sich also doch gelohnt, den GameCube-Controller aufzubewahren
Passend zum anstehenden Release von "Super Smash Bros. Ultimate": Mit eurem alten GameCube-Controller zockt ihr künftig auf der Nintendo Switch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.