Pokémon GO will Nutzer mit täglichen Boni bei der Stange halten

Her damit !23
Eine Anzeige hält Euch über die Anzahl der in Folge erreichten Tagesboni in Pokémon GO auf dem Laufenden
Eine Anzeige hält Euch über die Anzahl der in Folge erreichten Tagesboni in Pokémon GO auf dem Laufenden(© 2016 CURVED)

Der Code hat nicht gelogen: Niantic führt tatsächlich tägliche Boni in Pokémon GO ein, um Spieler bei der Stange zu halten. Es handelt sich dabei um Daily-Quests, die Euch täglich Erfahrungspunkte oder Staub einbringen – erledigt Ihr sie sieben Tage in Folge, winken umso mehr Belohnungen.

Wenn Ihr etwa ein Pokémon einfangt, bekommt Ihr pro Tag einmalig einen Bonus von 500 Erfahrungspunkten und 600 Staub auf Euer Trainer-Konto in Pokémon GO gutgeschrieben. Macht das eine Woche lang täglich und Niantic legt noch 2000 Erfahrungspunkte und 2400 Staub obendrauf. Ähnliches gilt für den Besuch eines Pokéstops: Dreht Ihr die Scheibe, gibt es dafür einmal pro Tag 500 Erfahrungspunkte sowie einige nicht näher spezifizierte Gegenstände.

Fangen, drehen, einsacken

Wer eine Woche lang täglich am Ball respektive am Pokéstop bleibt, bekommt weitere 2000 Erfahrungspunkte und "eine größere Anzahl weiterer Gegenstände". Der tägliche Zähler wird in Pokémon GO immer um 12 Uhr mittags zurückgesetzt: Niantic gibt ein Beispiel: Wenn Ihr ein Pokémon irgendwann an einem Dienstag fangt, erhaltet Ihr den nächsten täglichen Bonus frühestens am Mittwoch um 12 Uhr Ortszeit. Insgesamt lassen sich mit den täglichen Quests also pro Woche maximal 11.400 Erfahrungspunkte einsacken – sofern der Wochenbonus den täglichen Bonus nicht ersetzt, dann wären es nämlich 1000 Punkte weniger.

Die Ankündigung auf der Pokémon GO-Webseite von Niantic enthält allerdings keinen Termin, wann das Update live geschaltet wird. "Tägliche Boni kommen", heißt es dort nur, und zwar "bald". Ob das wirklich genug ist, um einer schwindenden Spielerschaft entgegenzuwirken, bleibt abzuwarten. Offenbar gibt sich Niantic aber viel Mühe, um neue Anreize zu schaffen: Kürzlich ist das erste Event des Games anlässlich Halloween zu Ende gegangen. Ob das Inhalt genug ist, um zu überzeugen, muss jeder selbst entscheiden.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify am Hand­ge­lenk: Die App für die Apple Watch ist da
Marco Engelien1
Bald bedient ihr auch Spotify über die Apple Watch.
Spotify auf der Apple Watch? Das konnten zunächst nur Beta-Tester ausprobieren. Jetzt die App für alle Nutzer erschienen. Die Infos dazu gibt es hier.
"Red Dead Redemp­tion 2": Darum reagiert Arthur so träge
Francis Lido1
Besonders im Camp kostet euch der träge Arthur Nerven
Bewegt sich Arthur nach eurem Geschmack auch zu langsam? Ein Fachmann für Animationen hat die träge Steuerung von "Red Dead Redemption 2" analysiert.
Netflix gibt es jetzt bei Sky Q
Lars Wertgen
Netflix und Sky machen gemeinsame Sache
Auf der Multiroom-Plattform Sky Q findet ihr künftig auch Netflix. Für euer Geld bekommt ihr lineares TV und Video-Streaming.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.