Pünktlich zu Silvester: Spotify-Update liefert den Party-Modus

Supergeil !19
Der Streamingdienst Spotify will optimale Playlists für die Partybeschallung bieten
Der Streamingdienst Spotify will optimale Playlists für die Partybeschallung bieten(© 2015 CURVED)

Spotify will für optimale Party-Beschallung sorgen: Mit dem neuen Party-Feature bekommen Nutzer in den nächsten Tagen Zugriff auf Playlists, die von professionellen DJs zusammengestellt worden sein sollen. Außerdem stellt der Streaming-Dienst Funktionen zur Verfügung, mit denen Ihr für stimmungsvolle Endlosmusik auf Eurer Feier sorgen könnt.

Für das neue Party-Feature arbeitete Spotify extra mit dem US-DJ Wesley Pentz – besser bekannt unter seinem Künstlernamen Diplo – zusammen, wie Mobiflip berichtet. Deshalb soll es sich bei den Playlisten um professionell abgemischtes Liedgut handeln. Die Songlisten sollen insgesamt aus mehr als 120 Titeln bestehen, die sich je nach Stimmung des Nutzers – oder der Party – anpassen lassen.

Songauswahl nach Partystimmung

Dabei dürft Ihr innerhalb des Party-Features selbst wählen, welche der von den Musik-Experten zusammengestellten Playlists Ihr gerade abspielen möchtet. Dabei soll von klassischen Party-Mixes bis zu von Diplo verfassten Sets alles dabei sein, was Euer Herz begehrt. Wenn Ihr von einem Song oder einer Playlist zu anderen Stücken wechselt, sollen die Übergänge automatisch nahtlos ineinanderfließen, sodass die Partygäste problemlos weitertanzen können.

Die Funktion verfügt auch über einen sogenannten Stimmungsregler, mit dem Ihr die Songauswahl direkt beeinflussen könnt. Soll es beispielsweise etwas ruhiger zugehen, regelt Ihr die Stimmung etwas herunter. Die Songliste passt sich dann automatisch an. Außerdem können Spotify-Nutzer ungeliebte Songs entfernen oder die Abfolge manuell verändern. Die Funktion soll ab sofort schrittweise an alle Nutzer der Android- und iOS-Version verteilt werden und dürfte daher pünktlich zu den Silvester-Feierlichkeiten bereitstehen.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram arbei­tet an neuer "Favo­ri­ten"-Liste für mehr Privat­sphäre
Christoph Groth
Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden
Mehr Kontrolle beim Teilen: Instagram testet eine neue Favoriten-Liste, mit der sich Inhalte nur für bestimmte Personen freigeben lassen.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.
Ab sofort könnt Ihr bei Tinder Euer Geschlecht frei wählen
4
Bei Tinder können Transgender ihr Geschlecht frei auswählen
Mehr als Männlein und Weiblein: In der weltweit gefragtesten Dating-App Tinder stehen neue Geschlechtsidentitäten zur Auswahl.