Samsung: 350 Millionen verkaufte Smartphones für 2016 erwartet

Naja !34
Das Galaxy Note 7 soll die Verkäufe von Samsung im zweiten Quartal 2016 ankurbeln
Das Galaxy Note 7 soll die Verkäufe von Samsung im zweiten Quartal 2016 ankurbeln(© 2016 Seeko)

Das Galaxy S7 ist ein Erfolg – und das Galaxy Note 7 kommt erst noch: Samsung könnte ein äußerst erfolgreiches Jahr 2016 für sich verbuchen, wenn die Vorhersagen eintreffen. Das Unternehmen aus Südkorea soll in diesem Jahr insgesamt bis zu 350 Millionen Smartphones absetzen können.

Im Vergleich zu den 324,8 Millionen verkauften Smartphones im Jahr 2015 wäre dies eine Steigerung um 7,8 Prozent, berichtet Digitimes unter Berufung auf Quellen aus der Industrie. Im ersten Quartal 2016 konnte Samsung 81,9 Millionen Smartphones absetzen, im zweiten Quartal waren es nur noch rund 77 Millionen. Somit müsste das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte noch 191,1 Millionen Geräte verkaufen, um die prognostizierten 350 Millionen zu erreichen.

Auch Galaxy J-Reihe erfolgreich

Die Wahrscheinlichkeit, dass Samsung seine Smartphone-Verkäufe zwischen Juli und Dezember 2016 steigern kann, wird durch zwei Faktoren begünstigt: Zum einen ist die Weihnachtszeit für das Unternehmen traditionell sehr umsatzstark; zum anderen könnte der Release des lang erwarteten Galaxy Note 7 die Verkäufe noch einmal deutlich ankurbeln, da das Top-Phablet im Gegensatz zum Vorgänger auf der ganzen Welt erhältlich sein soll. Die Vorstellung des Smartphones mit 5,8-Zoll-Display und Irisscanner soll am 2. August 2016 stattfinden und der Marktstart nur kurze Zeit später erfolgen.

Doch nicht nur die Vorzeigemodelle sorgen für einen großen Absatz der Samsung-Smartphones – auch die Einsteigermodelle der Galaxy J-Reihe sollen zu dem erfolgreichen Jahr 2016 beitragen. Erst kürzlich ist zum Beispiel das Galaxy J2 (2016) erschienen, das mit dem sogenannten Smart Glow-Feature ausgestattet ist. Falls das Unternehmen die prophezeiten Verkaufszahlen tatsächlich erreichen sollte, würde es dadurch seinen Rang als größter Smartphone-Hersteller der Welt zementieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A5 (2017) und Galaxy A7 (2017) erhal­ten Sicher­heits­up­date für Juni
Michael Keller
Die Kameras des Samsung Galaxy A5 (2017) lösen mit 16 MP auf
Patch für die gehobene Mittelklasse: Samsung rollt das Sicherheitsupdate für Juni 2017 für das Galaxy A5 (2017) und das Galaxy A7 (2017) aus.
Android O: Code deutet auf "Oatmeal Cookie" als Namen hin
Android 8.0 wird wohl nach einem Haferflockenkeks benannt
Die spannende Frage, welchen Zusatznamen Android 8.0 bekommen wird, bleibt weiter unbeantwortet. Neue Indizien sorgen für Furore.
OnePlus 5 im Tear­down: So sieht das Smart­phone zerlegt aus
Michael Keller
Die einzelnen Komponenten des OnePlus 5
Nur kurz nach dem Release ist das OnePlus 5 bereits in seine Einzelteile zerlegt worden. Viele Komponenten sind demnach verklebt.