Samsung enthüllt UFS-Speicherkarten – den Nachfolger von microSD

Her damit !17
Klein, aber oho: Samsungs neuen UFS-Speicherkarten
Klein, aber oho: Samsungs neuen UFS-Speicherkarten(© 2016 Samsung)

UFS-Speicherkarten sind die Zukunft, zumindest wenn es nach Samsung geht. Das Unternehmen hat den Nachfolger der microSD-Karte vorgestellt – und der kann sich sehen lassen: Lese- und Schreibgeschwindigkeit sind der bisherigen Technologie haushoch überlegen.

UFS steht dabei für Universal Flash Storage und kommt in vier Größen daher: als Chip mit 32, 64, 128 und 256 GB Speicher, wie dem offiziellen Blog zu entnehmen ist. Während es hinsichtlich der Größe des Speicherplatzes also noch keine bahnbrechenden Neuerungen gibt, warten die Karten mit erheblich schnelleren Zugriffszeiten auf. Die Lesegeschwindigkeit beträgt bis zu 530 MB pro Sekunde. Selbst die schnellsten microSD-Karten schaffen laut The Verge nur rund ein Fünftel dessen. Laut Samsung könne ein Full-HD-Film mit 5 GB so in etwa 10 Sekunden gelesen werden – bislang waren es etwa 50 Sekunden.

Noch kein Preis für UFS-Karten bekannt

Die Schreibgeschwindigkeit ist immer noch fast doppelt so schnell wie die der besten microSD-Karten. 170 MB lassen sich pro Sekunde auf eine UFS-Karte bannen. Verglichen mit einer durchschnittlichen SD-Karte sei UFS sogar bis zu siebenmal so flott. Die Verbesserungen kommen demnach etwa aufwendigen 3D-Spielen oder bei der Wiedergabe von HD-Filmen zugute. Die Einsatzmöglichkeiten beschränken sich jedoch nicht nur auf Smartphones.

So können auch Besitzer einer DSLR-Kamera mit Vorteilen rechnen, beispielweise bei der raschen Aufnahme von Bilderreihen mittels Burst-Modus. Ganz neu ist die UFS-Technologie zwar nicht – ein 256GB-Chip wurde erstmals im Februar 2016 vorgestellt – bislang war derartiger Speicher aber nur als fester Bestandteil in Geräten zu finden. Mit den Wechselkarten wird sich dies nun aber bald ändern. Wann genau und zu welchen Preis, behält Samsung vorerst aber noch für sich.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Buds: AirPods-Konkur­ren­ten könn­ten Anfang 2019 erschei­nen
Francis Lido
Mit den Gear Icon X hat Samsung bereits kabellose In-Ears im Programm
Samsung könnte 2019 neue kabellose In-Ears veröffentlichen. Das Unternehmen hat sich die Rechte an der Bezeichnung "Samsung Buds" gesichert.
So soll das Samsung-Smart­phone mit vier Kame­ras ausge­stat­tet sein
Christoph Lübben
Das Galaxy A7 (Bild) hat bereits eine Triple-Kamera. Das A9 Star Pro soll sogar eine Quad-Kamera erhalten
Samsung soll bald ein Smartphone mit vier Kameras auf der Rückseite vorstellen. Nun gibt es erste mutmaßliche Details über die Linsen.
Samsungs neue App für Multi­tas­king läuft vorerst nur auf Galaxy Note 9
Michael Keller
Auf dem Samsung Galaxy Note 9 könnt ihr "MultiStar" bereits nutzen
Samsung hat mit "MultiStar" eine neue App für Multitasking veröffentlicht. Aktuell läuft die Anwendung aber nur auf dem Galaxy Note 9.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.