Samsung Galaxy A9: Ausstattung durch Benchmark erneut bestätigt

Naja !7
Dem Datenbankeintrag im Antutu-Benchmark zufolge soll das Samsung Galaxy A9 3 GB RAM besitzen
Dem Datenbankeintrag im Antutu-Benchmark zufolge soll das Samsung Galaxy A9 3 GB RAM besitzen(© 2015 Weibo/ 安兔兔)

Das Samsung Galaxy A9 wird offenbar weiter getestet: Im Antutu-Benchmark ist ein Datenbank-Eintrag aufgetaucht, in dem Details zum Smartphone preisgegeben werden. Die geleakten technischen Daten decken sich mit bereits vor einiger Zeit durchgesickerten Informationen.

Im Eintrag der Antutu-Benchmark-Datenbank firmiert das mutmaßliche Galaxy A9 unter dem Namen SM-A9000, wie SamMobile berichtet. Wenn die Angaben zur Ausstattung der Wirklichkeit entsprechen, wird das Galaxy A9 mit einem Qualcomm Snapdragon 620 nebst Adreno 510-Grafikeinheit ausgestattet sein und Android 5.1.1 Lollipop als Betriebssystem nutzen. Außerdem soll das betreffende Gerät einen 5,5-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung besitzen und über 3 GB RAM und 32 GB internen Speicher verfügen.

Details könnten sich bis zum Release noch ändern

Weil der mögliche Nachfolger des Galaxy A8 bislang weder angekündigt noch offiziell vorgestellt worden ist, könnte sich die Ausstattung des Smartphones bis zum Release noch ändern. Womöglich verpasst Samsung dem Galaxy A9 zur Veröffentlichung noch das gerade fertiggestellte Betriebssystem  Android 6.0 Marshmallow – auch wenn der Datenbankeintrag im Antutu-Benchmark etwas anderes sagt.

Bereits vor Kurzem waren in einer anderen Benchmark-Datenbank technische Spezifikationen aufgetaucht, die ebenfalls dem Galaxy A9 zugerechnet werden. Die dort aufgeführten Daten gleichen denen, die jetzt der Antutu-Benchmark anzeigt. Das muss allerdings noch nicht bedeuten, dass Samsung wirklich ein Galaxy A9 auf den Markt bringen wird. Außerdem bleibt es fraglich, ob dieses Smartphone dann hierzulande in die Läden kommt: Das aktuelle Galaxy A8 wird bislang nicht in Deutschland verkauft.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.