Samsung Galaxy Note 4 bekommt QHD-Display mit 5,7 Zoll

Unfassbar !65
Das Display des Galaxy Note 4 könnte ebenso groß werden wie das des Vorgängers
Das Display des Galaxy Note 4 könnte ebenso groß werden wie das des Vorgängers(© 2014 CURVED)

Gleiche Display-Größe, bessere Auflösung: Jüngsten Gerüchten zufolge wird der Bildschirm des Samsung Galaxy Note 4 mit 5,7 Zoll genauso groß sein wie der des Vorgängers. Allerdings soll eine andere Technik zum Einsatz kommen – nämlich QHD statt Super-AMOLED.

Die Folge dieser Umstellung wäre, dass das Display des Galaxy Note 4 deutlich schärfer wird, als wir es vom Samsung Galaxy Note 3 kennen. Laut GSMArena wird der Bildschirm mit 1440 x 2560 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 515 ppi auflösen, während es beim Vorgänger noch 1920 × 1080 Pixel und 386 Bildpunkte pro Zoll waren. Das wird aus Informationen deutlich, die dem Portal zugespielt wurden. In einem Dokument wird das Smartphone mit diesen Daten als Modell N910 gelistet, außerdem soll es den Codenamen Muscat tragen.

Das Ende der Vergrößerung?

Überraschend an diesen Details ist allerdings nicht nur, dass Samsung auf ein QHD-Dispaly setzt. Die Bildschirmdiagonale ist bisher mit jeder neuen Generation um 0,2 Zoll angewachsen – davon weichen die Südkoreaner nun offenbar ab. Das erste Galaxy Note besaß 5,3 Zoll, das Galaxy Note 2 kam mit 5,5 Zoll und das Galaxy Note 3 erhielt 5,7 Zoll. Demnach wäre es wahrscheinlich gewesen, dass der Nachfolger ein Display mit 5,9 Zoll bekommt. Die Angabe, dass die Hauptkamera mit 20,1 MP auflösen soll, deckt sich mit früheren Gerüchten. Vermutlich wird das Smartphone nach iP67-Standard gegen Staub und Wasser geschützt sein.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Her damit !5Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !11Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.